Aufgewärmt #22: Eines finsteren Tages, Baby

Jeder kennt wohl Julia Engelmann und ihren Text One day / Reckoning Song. Den Text, der gefühlt fast im Alleingang Poetry Slams auch für die breite Masse interessant gemacht hat, hat natürlich auch mir gefallen. Vor einigen Jahren ging mir meine eigene Fassung durch den Kopf, die mich sicher nicht zum nächsten YouTube-Star machen würde, … Aufgewärmt #22: Eines finsteren Tages, Baby weiterlesen

Bleib doch noch ein bisschen

Es ist kalt und regnet Dort hinter dem Fenster Da draußen in dieser »Welt« Bleib doch noch ein bisschen hier Bleib doch noch ein bisschen hier bei mir Denn hier bei dir kann ich ich sein und mit dir, hier bei mir, sind du und ich so viel mehr als nur wir Also bleib doch … Bleib doch noch ein bisschen weiterlesen

Ich bin schizophren und es geht mir allen gut

Wie heute Morgen ja bereits erwähnt, habe ich mal wieder Bernemann gelesen. Die Meinungen, die ich zu dem Buch im Vorfeld gelesen habe, waren sehr gemischt und da es bei einer Textsammlung ja auch keine Handlung gibt, über die man sich auslassen könnte, fasse ich mich sehr kurz mit meinem Urteil. Das Buch als Ganzes … Ich bin schizophren und es geht mir allen gut weiterlesen

Übersetzungsfehler

Während der Kaffee vor mir auf dem Tisch langsam erkaltet, sitze ich stumm da und betrachte dich mit treudoofem Gesichtsausdruck. Dein Anblick ist keiner, der die Welt stillstehen lässt. Die Welt ist nun mal die Welt und tut, was sie eben tut. Sie kümmert sich nicht darum, wie treudoofe Trottel Frauen anschmachten. Doch du kümmerst … Übersetzungsfehler weiterlesen

#love #bae #relationshipgoals

Die Romantik unseres Lebens das waren übertrieben abgedroschene Phrasen auf Zetteln die zwischen Schulbänken herumgereicht wurden und Initialen, die an Bahnhöfe gekritzelt wurden von denen aus wir nie in Richtung Zukunft fuhren Es waren die immer gleichen Popsongs die uns durch die Nacht begleiteten auf MC, CD und ein bisschen THC Auf Dorffesten wurden Hände … #love #bae #relationshipgoals weiterlesen

Gut genug

Gestern habe ich endlich nochmal ein paar Seiten für meinen Roman geschrieben. Das war ein wirklich tolles Gefühl und ich war fest davon überzeugt, dieses Kunststück heute zu wiederholen. Wie ihr euch denken könnt, habe ich das nicht getan. Doch ich habe dafür zwei andere Texte geschrieben. Schnelle, kurze Texte, wie ich sie gerne schreibe. … Gut genug weiterlesen

Tagebuch

Schon wieder ist ein Tagebuch vollgeschrieben Zwischen zwei Buchdeckeln verschwindet das letzte halbe Jahr Verschwindet in meinem Regal und tauscht den Platz mit leeren Seiten die auf die Zukunft warten bis auch sie Vergangenheit werden Bis auch sie abgestellt werden in einer Reihe aus Erinnerungen und Gedanken Plänen und Rechtfertigungen Fein säuberlich archiviert gleicht keine … Tagebuch weiterlesen

Verwaschene Träume

Bilder verschwimmen vor meinen Augen Ein Teil von dir, ein Teil von mir, ein Teil von all den anderen Aus der Vergangenheit ins Heute getragen   Wir malten diese Straßen kunterbunt Brachten Farbe in eine Welt, die uns mit ihren Grautönen zu ersticken drohte   Über die Jahre bewahrten uns unsere Träume diesen Schein, der … Verwaschene Träume weiterlesen

Schritt 1

Steht die Idee und ist die Entscheidung getroffen, diese Idee weiter zu verfolgen, braucht man Material. Die meisten der Texte, die auf meiner Festplatte herumliegen sind durch meine kurze Bewertung eben durchgefallen und so ist der Stapel dessen, was ich ausgedruckt oder aus Notiz- und Tagebüchern kopiert habe gerade mal fünf Millimeter dick. Entsprechendes Füllmaterial … Schritt 1 weiterlesen