Schreiben und Wirbel

Diese Woche war ich noch nicht auf der Arbeit. Irgendeine Blockade in der Wirbelsäule hat mir am Sonntag jede Bewegung, selbst die der Lungenflügel, zur Hölle gemacht. Am Montag also zum Arzt statt ins Büro und den von fünf auf drei Tage runter gehandelt. Morgen steht eine wichtige Sitzung auf dem Plan und die will … Schreiben und Wirbel weiterlesen

Werbung

Keine Lust auf gar nix. Oder so.

Am Wochenende hatte ich irgendwie keine Lust, hier etwas zu schreiben. Soll ja auch mal vorkommen. Insgesamt war es auch kein sonderlich spannendes, aber trotzdem ganz angenehmes Wochenende. Der Spieleabend am Freitag fand in reduzierter Besetzung statt und so konnte kein erneuter Versuch im Die Legenden von Andor-Finale unternommen werden. Dafür haben wir endlich mal … Keine Lust auf gar nix. Oder so. weiterlesen

Zwei Tage später

Dunkel und nass war es, als ich mich heute auf den Weg zum Büro machte. Nicht bitterkalt, doch kühl genug für eine lange Hose und einen Pullover. Wie ein Vorbote der nächsten Jahreszeit. Passt irgendwie, zumindest zu meiner Stimmung. Es geht mir gut, ich kann mich nicht beklagen, doch seit einiger Zeit bin ich wieder … Zwei Tage später weiterlesen

Werk/Tag

5:40 Uhr. Die Weckfunktion meines Handys läutet den neuen Tag ein. Nach den ersten paar Tönen habe ich Marcus Ds »Titania« abgewürgt. Wenn man nicht gerne aufsteht, sollte man keine Songs als Weckton wählen, die man mag, aber das Problem habe ich zum Glück nicht. Etwa 35 Minuten später steige ich aus der Spritschleuder und … Werk/Tag weiterlesen

Um des Weinens willen

Wieder mal Chaos in meinem Kopf. Die Art Durcheinander, in dem man einfach alles findet, aber nichts wirklich etwas anfangen kann. Ich würde gerne Musik hören. Kopfhörer anziehen und aufdrehen. Marcus D, Bop Alloy, irgendwas in diese Richtung. Der Soundtrack von Life is Strange soll so gut sein, vielleicht sollte ich den mal hören. Oder … Um des Weinens willen weiterlesen

Schon wieder November

Leute, wie die Zeit vergeht... Der Oktober war irgendwie so verdammt schnell vorbei, dass ich gegen Ende erst Dinge bemerkte, die ich vorher komplett vergessen hatte, wobei das auch nicht unbedingt schlimm war. "The day formerly known as wedding day" zum Beispiel. Im letzten Jahr habe ich noch darüber geschrieben, dass ich mich fragte, ob … Schon wieder November weiterlesen

Zurück im Büro

Nachdem ich die letzten Tage zuhause verbracht habe, bin ich heute wieder im Büro. Die Schmerzen im Rücken sind noch nicht ganz verschwunden und der Stuhl hier macht es es nicht unbedingt besser, aber ich hätte mich mies dabei gefühlt, noch länger zuhause zu sitzen. Sonderlich produktiv waren die vergangenen Tage leider nicht, muss ich … Zurück im Büro weiterlesen

Gewohnheitssache

Ich bin nicht sonderlich spontan, noch nie gewesen. Ich denke auch, dass Menschen, die ihr Handeln öfter im Voraus planen, auch eher dazu neigen bzw. es leichter haben (je nachdem wie man es sehen will), in Routinen zu verfallen bzw. diese einzuhalten. Sie werden Gewohnheitstiere, in mancherlei Hinsicht zuverlässig, vorhersehbar, absolut unspektakulär. Wichtig ist, dass … Gewohnheitssache weiterlesen

Office 2016 – Bored in Business Edition

Ich sitze alleine im Büro, denn die Kollegin ist heute auf einer Tagung. Bevor sie heute morgen gefahren ist, hat sie mir mit der Info den Tag versüßt, dass unser Chef für den Rest der Woche weg ist, irgendwo irgendwelche Vorträge halten. Es wird also auch niemand hier reinkommen, der genau weiß, dass ich nichts … Office 2016 – Bored in Business Edition weiterlesen

Aufgewärmt#4: Liebe. Freiheit. Alles.

Dieses Mal wird kein Text aufgewärmt, sondern ein Bild. Wenn ich mich nicht komplett versehen habe, wurde neulich die Fassade des Hauses neu gemacht und dieses kleine Stück Kleinstadtkunst somit zerstört. Als ich damals daran vorbeiging, konnte ich nicht anders, als es zu fotografieren, weil es mir einfach irgendwie wichtig vorkam.