Aufgewärmt #16

Schmerzen. Müdigkeit. Geilheit. Nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für kreatives Schaffen (zumindest 2 von 3). Deshalb wieder was älteres. Die vier Zeilen könnte ich schneller abtippen, als ein Foto hochzuladen, aber ich habe das Gefühl, dass der Text für mich so (also handschriftlich) einfach besser 'funktioniert'. Habt ihr sowas auch manchmal?

November-Februar

Selbst solche kurzen Texte - die mir selbst nicht einmal wirklich gut gefallen - zu verfassen, fällt mir in letzter Zeit unheimlich schwer, was man auch jeweils am Datum sieht. Ich hoffe, dass mir das wieder etwas leichter fallen wird, wenn dieses Jahr oder zumindest alles große, was jetzt noch geplant ist, hinter mir liegt.

Aufgewärmt #15: Endstation

Ich verbringe heute einen gemütlichen Nachmittag mit meiner Liebsten, ihr kriegt also wieder was aufgewärmtes. Die Welt da draußen zieht an mir vorbei, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zugleich, auf der anderen Seite dieses Fensters.   Die Menschen hier drin sind immer gleich. Manche kommen und manche gehen, doch sind sie alle gleich.   Doch ich … Aufgewärmt #15: Endstation weiterlesen

Aufgewärmt #14: Netzwerkfehler

Einer meiner Texte, der mir am liebsten ist, auch wenn ich ihn eigentlich nicht sonderlich gut finde. Aber solche Texte muss es ja auch geben. Die Zivilisation hat Urlaub. Hoch auf dem Zuckerberg lauscht sie dem Zwitschern blauer Vögel, die Würmer aus angenagten Äpfeln ziehen.   Smarte Telefone zeigen ihren gar nicht so smarten Nutzern … Aufgewärmt #14: Netzwerkfehler weiterlesen

Aufgewärmt #13: Reden, um nicht zu schweigen

Ein Text über das, was war, über die Vergangenheit. Vielleicht das altmodische "Früher war alles besser", vielleicht ein simples "Schön war's", gewiss aber ein "Vorbei ist vorbei". So wie ich für heute. Ich bin müde... Ich habe immer noch Bilder im Kopf. Jüngere, unverbrauchte Versionen unserer Selbst. Sorgsam eingerahmt, konserviert hinter staubbedecktem Glas. Bilder von … Aufgewärmt #13: Reden, um nicht zu schweigen weiterlesen

Aufgewärmt #12

Heute wieder ein Text, der bisher noch ohne Titel ist. Wenn du einsam bist, werde ich in dir sein. Wenn du Angst hast, werde ich deine Hand halten. Wenn deine Welt ins Dunkel stürzt und du deinen Weg nicht mehr siehst, werde ich für dich leuchten und dich führen. Wenn du nicht mehr weißt, wer … Aufgewärmt #12 weiterlesen

Aufgewärmt #11: Abschlussnacht

Da ich gerade (körperlich) total erschöpft bin, heute ohne kurze Anekdote: Abschlussballnacht. Das Kleid in ihrem Schrank wirkt grau und verblasst, die Wohnung ist karg und leer. Keine Eltern, die ihr sagen, wie zauberhaft sie ist. Keine Predigt über Alkohol, Drogen und vorehelichen Sex. Als hätte sie das gebraucht. Oh, wie hatte sie es sich … Aufgewärmt #11: Abschlussnacht weiterlesen

Aufgewärmt #10

Aus Mangel an erzählenswerten Erlebnissen und wegen zu starker Kopfschmerzen, um mir noch etwas neues einfallen zu lassen kommt heute mal wieder ein älterer Text. Wie euch bestimmt aufgefallen ist, habe ich noch keinen Titel, aber das tut der Sache ja keinen Abbruch. Kluge Köpfe suchen die Wahrheit des Universums in seiner Unendlichkeit und sterbenden … Aufgewärmt #10 weiterlesen

Aufgewärmt #9: Manege frei

Wie ich ja gestern schon geschrieben habe, habe ich eine Auswahl aus Texten getroffen, die ich eigentlich gerne noch hier veröffentlichen möchte. Den Anfang macht heute ein Text, den ein Freund und ehemaliger Kollege von mir damals richtig genial fand. Ich erwarte von euch nicht dasselbe, doch ich denke, dem oder der ein oder anderen … Aufgewärmt #9: Manege frei weiterlesen

Gedanken auf der Heimfahrt

Du könntest jetzt gleich abfahren. Sie ist bestimmt noch nicht zuhause. Aber du hast einen Schlüssel. Nur kurz halten, für einen einzigen Kuss, als romantische Geste? Vielleicht ein bisschen kuscheln? Je länger du bleibst, desto schwerer wird es für euch beide, wenn du wieder fährst. 1000 Meter bis zur Abfahrt, entscheide dich. Ich fahre nicht … Gedanken auf der Heimfahrt weiterlesen