8 Kapitel, 21 Szenen

Das wird wohl der Umfang des zweiten Teils meiner Geschichte. Die Planung mit ein paar wenigen Zeilen pro Szene steht jetzt. Viele fühlen sich durch so etwas beim Schreiben eingeengt, doch mir hilft es tatsächlich, zumindest bei diesem Projekt. In der nächsten Woche steht eine kleine Auszeit an. Da wird dann noch ein paar Details … 8 Kapitel, 21 Szenen weiterlesen

Werbung

Teil eins? Check.

Fertig! (mehr oder weniger xD) Der erste Teil meines Romans ist endlich fertig. Also der erste Entwurf. Aber immerhin. Und es waren auch nur ein Jahr und zehn Monate, seit ich damals den Prolog fertig gestellt habe. Ich bin gerade furchtbar zufrieden mit mir und auch ziemlich stolz auf mich. Die Zeit, die dafür ins … Teil eins? Check. weiterlesen

ZweiNullNull

Den ganzen Vormittag über saß ich da und wusste meist nichts mit mir anzufangen. Schreiben würde ich gerne, dachte ich mir. Was tat ich? Nichts. Über das Schreiben lesen, wenn überhaupt. Blogs, Artikel, Rezensionen, was auch immer. Die Lust war immer noch da, aber irgendwie so ziellos. Tagebuch schreiben, okay, aber worüber, wenn nichts geschieht … ZweiNullNull weiterlesen

Deadlines und Meilensteine

Schreiben als Hobby hat für mich zwei große Vorteile gegenüber dem Schreiben als Beruf: 1. Man ist freier in der Entscheidung, was man schreibt und 2. Man hat mehr Zeit. Punkt 2 kann allerdings auch ein Problem sein, das muss man zugeben. Ich zum Beispiel sitze seit Jahren an einem Roman, der wohl einen Profi … Deadlines und Meilensteine weiterlesen

Schreiben, Ablenkung, Schreiben

Gestern habe ich endlich nochmal etwas geschrieben, habe eine Szene fertig geschrieben und mir fest vorgenommen, auch noch mit der nächsten zu beginnen. Sieben Stück noch, bis der erste Teil der Geschichte fertig erzählt ist. Vielleicht 30 bis 50 Seiten und doch vielleicht erst was für 2019. Wieso? Ganz einfach: Gestern war die Motivation ausnahmsweise … Schreiben, Ablenkung, Schreiben weiterlesen

Ambitioniert

Die grobe Planung der Geschichte meines Romans umfasst acht Akte, inklusive Prolog und Epilog. Nach Prolog und Akt I wird das Manuskript wohl ungefähr 200 Seiten umfassen. Ein beschämendes Ergebnis nach etwa zwei Jahren, aber ich bin trotzdem stolz darauf. Gerade eben habe ich ein Kapitel abgeschlossen, die erste Szene des nächsten Kapitels ist bereits … Ambitioniert weiterlesen

532 Wörter

So viel habe ich heute geschrieben. 532 Wörter. Für meinen Roman. Dieses Lebenswerk, dass ich beim aktuellen Tempo wohl um 2053 fertigstellen oder irgendwann unvollendet meinen Enkeln vermachen werde. Vielleicht habe ich daher ja für den Arbeitstitel Vermächtnis entschieden. Nun... Aber ich habe geschrieben. Mehr oder weniger ohne Probleme sogar. Das fühlt sich... okay an. Nicht … 532 Wörter weiterlesen

Chaotische Schreibe

Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich seit dem Jahresbeginn mehr lese und auch wieder mehr schreibe (auch wenn man das hier nicht unbedingt merkt). Das ist alles schön und gut, aber ich merke gerade, dass mir eine entscheidende Sache doch noch fehlt: Die Struktur. Na gut, so entscheidend ist die vielleicht aktuell noch gar … Chaotische Schreibe weiterlesen

Immer noch die Namen

Nach über einem Jahr habe ich den Stolperstein Namensgebung immer noch nicht vollständig aus dem Weg geräumt. Dabei sehe ich da eines meiner Hauptprobleme. Die Geschichte an sich steht, einzelne Kapitel und Szenen plane ich durch Kurzzusammenfassungen und formuliere sie dann aus. Das was mich wirklich immer bremst, sind die Namen. Heute habe ich mir … Immer noch die Namen weiterlesen

Traumträumende Traumträumer

Wie schreibt mein einen Traum, den man nicht selbst geträumt hat? Seit wir umgezogen sind, habe ich immer mal wieder versucht, etwas an meiner Geschichte zu arbeiten und mittlerweile habe ich sogar ein paar Seiten zustande gebracht, damit ein Kapitel abgeschlossen, dass ich vor Monaten begonnen hatte. Gerade eben habe ich die letzte Seite geschrieben, … Traumträumende Traumträumer weiterlesen