Nur ein Entwurf

»Es ist nur ein Entwurf.« Das sollte ich mir wohl öfter mal selbst sagen, wenn ich schreibe (oder versuche, es zu tun). Ich finde keine Formulierungen / Namen / Beschreibungen, die sich richtig anfühlen, und schon stecke ich fest. Grundlos, mehr oder weniger. Mit den meisten Namen bin ich unzufrieden und werde sie am Ende … Nur ein Entwurf weiterlesen

Wie es weitergeht

Gestern begann die Initiative »Resturlaub verbrauchen«. 11 Tage frei, 4 Tage arbeiten, danach nochmal 16 Tage frei. Daran könnte ich mich gewöhnen, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es danach die Hölle wird, wieder wochenlang arbeiten zu gehen ohne einen freien Tag. Aber meine nicht ganz so subtile Prahlerei über beinahe einen Monat Urlaub war … Wie es weitergeht weiterlesen

Teil drei? Check.

Genau anderthalb Monate später als ursprünglich geplant habe ich gestern endlich Kapitel 29 und damit auch den dritten Teil meiner Geschichte abgeschlossen. Ich habe auch endlich die 100.000-Wörter-Grenze geknackt, juhu xD. Heute habe ich dann ein wenig an der Formatierung gearbeitet. Statt einer klaren Unterteilung in Kapitel und Szenen, die jeweils auf einer neuen Seite … Teil drei? Check. weiterlesen

Kapitel 28 (2)

Das Kapitel, das mich vor zwei Tagen noch vor mittelgroße Probleme stellte, ist nun endlich abgeschlossen. Die nötigen Änderungen am geplanten Ablauf waren in meinem Kopf recht schnell vorgenommen, nur mit dem Schreiben dauerte es dann ein wenig. Nochmal ein Buch zu lesen, in dem es um einen Schriftsteller geht, hilft mir aber tatsächlich, etwas … Kapitel 28 (2) weiterlesen

Kapitel 28

Von der Idee über die Planung bis hin zur Änderung. Die Idee war eigentlich ganz simpel, eine kleine Überleitung zu dem, was im nächsten Teil der Geschichte mit eben diesem Charakter geschehen soll. In der Planung kamen dann zwei kurze Szenen heraus. Das folgende Kapitel wird in etwa denselben Umfang haben und dann wird der … Kapitel 28 weiterlesen

Wieso einfach schreiben, wenn man Dinge auch zerdenken kann?

Zu meiner Überraschung fühle ich mich heute besser als gestern (was hoffentlich auch so bleibt) und deshalb hoffe ich, heute nochmal etwas mehr schreiben zu können. Diesbezüglich spuken mir aber noch Gedanken durch den Kopf, die gestern beim Schreiben aufkamen. Ich habe die Geschichte, die ich schreiben möchte, grob in sechs Teile, einen Prolog und … Wieso einfach schreiben, wenn man Dinge auch zerdenken kann? weiterlesen

Ausrede #drölf

Mal wieder beklage ich mir selbst gegenüber meine eigene Untätigkeit. So viel Zeit, die verschwendet wird. Zeit, in der kein einziges Wort geschrieben wird und Zeit, in der viel zu langsam geschrieben wird. Die ewig gleiche Geschichte eben. Aktuell liegt es vielleicht an der Geschichte selbst, vielleicht aber auch nicht. Den zweiten Teil abzuschließen, die … Ausrede #drölf weiterlesen

Ganz kleine Schritte…

Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben. Zu lange. Motivation war mal wieder das größte Problem, gepaart mit meiner negativen Einstellung. Wozu die Mühe machen, wenn es eh nichts wird? Heute hatte ich dann genug davon. Ich habe eine Auflistung aller Ereignisse erstellt, die ich im nächsten Teil der Handlung und in den beiden parallel … Ganz kleine Schritte… weiterlesen

Ausgesperrt

Nachdem ich mit dem zweiten Teil meiner Geschichte fertig war, habe ich mir eine kleine Auszeit vorgenommen. Ich brauchte einfach ein bisschen Abstand, vor allem weil dieser zweite Teil - in Relation zur restlichen Geschichte - in der Vergangenheit spielt und ich während dieser Auszeit zurück in die Gegenwart finden wollte. Diese Auszeit sollte eine … Ausgesperrt weiterlesen

Teil zwei? Check.

Sieben Wochen. So lange habe ich nun am zweiten Teil meiner Geschichte geschrieben, nachdem ich ihn vor den Sommerferien Szene für Szene geplant hatte. 8 Kapitel, 24 Szenen und knappe 120 Seiten später bin ich fertig und fühle mich großartig dabei. Zumindest zum Teil. Der dritte Teil der Story ist aktuell einige Zeilen lang. Als … Teil zwei? Check. weiterlesen