Update

Ich weiß nicht, ob das hier überhaupt noch jemand lesen wird, doch ich es ist mir ein Bedürfnis, hier ein kurzes Update zu veröffentlichen, da ich ja schon nicht einen Monatsrückblick für den Mai dazu genutzt habe.

tl;dr: In absehbarer Zeit sind hier keine neuen Beiträge geplant. Ich brauche eine Auszeit, um mich auf andere Sachen, hauptsächlich meine Gesundheit, zu konzentrieren.

Die Langfassung:
Ich bin derzeit in der sechsten Woche zu Hause. Der Grund dafür ist eine Depression, die ich zu lange unbeachtet gelassen habe. Das Miststück hat sich über die letzten Jahre immer mal wieder ein wenig Energie von mir geklaut, bis es jetzt schließlich stark genug wurde, mir ernsthaft zu schaden.

Medikamente, Reha-Antrag, Austausch mit anderen Betroffenen, eine Gesundheits-App (ja, ich war auch überrascht) … Ich bemühe mich, der Situation Herr zu werden, auch wenn es sehr schwer ist. In den vergangenen Wochen habe ich zu viele Vormittage verschlafen oder in einem schlafähnlichen Zustand verbracht, weil ich absolut antriebslos bin.
Für die kommenden Wochen sieht der Plan also so aus, wieder eine feste Struktur in meine Tage zu bringen. Zeiten zum Spazieren, zum Spielen, zum Lernen … Alles, um nicht auf der Couch zu versacken. Das wird sicher nicht immer klappen, doch ich erwarte auch keine Wunderheilung.

Wieso also hier nicht mehr schreiben, wenn doch die Blogbeiträge jeden Montag und Sonntag, an jedem Ersten des Monats oder immer, wenn ich ein Buch gelesen hatte, auch etwas Struktur gegeben haben? So sehr das auch stimmt, habe ich immer wieder gemerkt, dass diese selbstauferlegte Verpflichtung, zweimal pro Woche zu bloggen, schon eine Form von Druck aufgebaut hatte, die nicht angenehm war. Bei meinen Besucher- und Kommentarzahlen kann man wohl behaupten, dass ich das alles hier hauptsächlich für mich selbst gemacht habe und wenn es dann nicht einmal mehr Spaß macht, ist eine Pause angesagt.

Ich will nicht ausschließen, irgendwann wieder bloggen zu wollen, doch dafür muss ich zunächst wieder ein Gleichgewicht finden, das ich im Laufe der letzten Jahre verloren zu haben scheine. Das bezieht sich auf alle Bereiche meines Lebens, so bin ich jetzt auch im Beruf eines an Verantwortung losgeworden und in meiner Freizeit will ich meine Energie gezielter darauf verwenden, etwas Neues zu lernen, von dem ich vielleicht auch irgendwann profitieren kann und sei es nur, dass ich erworbene Fähigkeiten an meine Tochter weitergeben kann.

Hier wird es jedenfalls erst einmal nicht mehr weitergehen. Tatsächlich hätte es bisher auch wenig zu berichten gegeben. Ich habe immer noch kein weiteres Buch zu Ende gelesen und durch den Krankenschein waren meine Tage und Wochen sehr eintönig.
Das hier wird nicht der letzte Beitrag hier sein, doch es wird ziemlich sicher der letzte Beitrag für „lange Zeit“ sein. Wenn ihr das hier lest, wünsche ich euch alles Gute, viel Erfolg und Spaß und jede Menge tolle Menschen in eurem Leben. Macht es gut!

3 Gedanken zu „Update

  1. Mehr oder weniger „unnötige“ Dinge über Bord zu werfen, die ansonsten nur zusätzlichen Ballast bedeuten würden, ist die naheliegendste und wohl auch richtigste Lösung.

    Da du bereits Lösungsstrategien erdacht und/oder umgesetzt hast, bin ich guten Mutes, dass sich die Situaton bald bessert und es dir in naher Zukunft wieder besser gehen wird. Dafür drücke ich alle zur Verfügung stehenden Daumen.

    Und unabhängig davon, wie lange die Pause hier dann sein wird, kann ich aus Erfahrung sagen, dass anschließend sowieso immer noch dieselben Leute hier sein werden. ;-)

    Alles Gute!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s