[2208] „Urlaub“

Und plötzlich sitzt man am Samstagnachmittag da und denkt sich „Vielleicht sollte ich ja doch mal mit diesem Wochenrückblick anfangen. Den Monatsrückblick vorzubereiten, wäre wohl auch keine ganz dumme Idee“. Also fangen wir doch mal an damit, oder? Den Abend habe ich immerhin schon für etwas ganz anderes reserviert, dazu aber weiter unten mehr.

Die letzten freien Tage

Nach drei Wochen Krankenschein hatte ich in dieser Woche – zumindest von Montag bis Donnerstag – ein paar Tage meines Resturlaubs. Ich weiß ja nicht, wie das bei euch jeweils ist, doch mein Resturlaub muss bis zum 31. März angetreten sein. Also werden im März noch zwei Tage freigemacht, dann ist das Thema erledigt.
Nach drei Wochen Krankenschein, in denen ich ja in der Tagesklinik war und am Ende dann gemeinsam mit der Liebsten zu Hause war, weil sie ebenfalls krankgeschrieben war, hatte ich mich ganz ehrlich auf ein paar Tage alleine gefreut. Die Liebste wieder auf der Arbeit, die Kleine in der Betreuung und ich mit Final Fantasy VII und The Witcher 3 auf der Couch. Vermutlich hätte ich zwischendurch noch das wirklich miese Devil May Cry 2 komplett durchgespielt (ich habe das Spiel nun zum dritten Mal gekauft und bisher nie das Ende gesehen).

Aber wie das so ist: Das Leben hat andere Pläne. Oder eben der Körper des Tagesvaters, der diesen mal wieder ein paar Tage außer Gefecht gesetzt hatte. Bis einschließlich Mittwoch habe ich die Tage also mit der Kleinen verbracht.
Das war okay, bis auf den Dienstag. Am Dienstag ging wirklich gar nichts mit mir. Ich lag einfach nur auf der Couch und ließ den Tag an mir vorbeiziehen. Natürlich habe ich mit der Kleinen gegessen, sie frisch gemacht und hingelegt, aber viel mehr war einfach nicht drin. An solchen Tagen mag ich mich auch einfach selbst nicht und wäre lieber allein gewesen.
Gleich am nächsten Tag war es wieder ganz anders und wir zwei hatten einen tollen Tag, doch dieser Dienstag hat mir trotzdem zugesetzt.

Donnerstag war ich dann wirklich den ganzen Vormittag alleine und habe zumindest bezüglich Final Fantasy VII all das nachgeholt, was ich eigentlich in der Woche erledigen wollte. Ich habe also in einer fünfstündigen Session das Spiel beendet und den Abspann gerade dann gesehen, als die Liebste mit der Kleinen wieder nach Hause kam. Gutes Timing und so.

Wochenende!

Ausgerechnet an einem Freitag hatte ich dann also meinen ersten Arbeitstag nach vier Wochen. Es sind Ferien und kaum jemand war im Büro, also habe ich mich am Vormittag mit keiner Menschenseele unterhalten. Zum Abarbeiten der Mails war das ganz nett, aber zur Mittagszeit habe ich dann doch eine Kleinigkeit gegessen und bin nach Hause gefahren, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.

Ich war vor meinen beiden Mädels daheim, also konnte ich in Ruhe meinen Teil der Hausarbeiten erledigen und später etwas mit der Kleinen spielen, bevor unser Kumpel dann seinen verschobenen Besuch von letzter Woche nachgeholt hat.
Wie eigentlich immer gab es Pizza, wir haben mit der Kleinen gespielt und als sie dann im Bett war, den Abend mit Filmen, Serien und Videospielen verbracht. Am Nachmittag hatte ich Dark Souls III nochmal installiert. Schon vor vier Jahren habe ich das Spiel abgebrochen, weil ich am Ende verschiedener Pfade vor verschiedenen Endgegnern stand, die mich einfach nur frustriert haben. Nun hatte ich mir vorgenommen, zumindest die Story, ohne den ganzen optionalen Kram, zu beenden, bevor ich mir irgendwann das neue Spiel der Entwickler kaufen würde, das am Freitag erschienen ist.

Freitagnacht, irgendwann zwischen ein und zwei Uhr lief dann der Abspann (nach insgesamt 53 Stunden Spielzeit) und bei dem guten Preis, den ich am Samstagmorgen im Internet entdeckte, habe ich nicht lange nachgedacht und Elden Ring gekauft. Damit habe ich den gestrigen Abend verbracht, nachdem die Kleine und die Liebste im Bett waren und auch wenn ich das hier schon am Samstagnachmittag schreibe, bin ich mir sicher, dass es mich begeistert, überwältigt und leicht überfordert hat. Aber gerade genug, um mich anzufixen. Die Spiele von From Software können das einfach.

Heute werde ich wohl ziemlich müde sein und hoffentlich nicht so starke Kopfschmerzen haben, wie an den vergangenen zwei Tagen. So oder so gibt es heute aber auch ein kleines Highlight: Frische Kekse! Den Besuch einer Freundin, die diese mit der Liebsten zusammen zaubern wird, natürlich auch, aber: KEKSE!
Nein, ich freue mich wirklich auf den Besuch und finde es schön, dann ein etwas „volleres“ (für unsere Verhältnisse) Wochenende gehabt zu haben, das aber doch ganz angenehm war.

Euch und uns wünsche ich auf jeden Fall einen erholsamen und entspannten Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche (ich werde ihn haben, denn ich habe frei und Elden Ring). Lasst es euch gutgehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s