Montagsfrage #4 – Highlights [2152]

Die letzte Woche des Jahres hat angefangen, doch nur weil man mal ein paar Tage Urlaub hat, bedeutet das nicht, dass es nichts zu tun gibt (oder dass man sich erholen kann). Und auch im Urlaub wird sich nicht vor der Montagsfrage gedrückt.
Heute möchte Sophia wissen:

Was war Euer Lesehighlight 2021 (gerne auch im Plural beantwortbar)? 

Puh … Ich gebe zu, ich muss bei solchen Fragen immer in einem weiteren Tab meine List der gelesenen Bücher öffnen, weil ich mich nicht an alle erinnern kann. Nun könnte man sagen, das spricht dafür, dass es eher keine Highlights waren, aber man weiß ja nie. Ich könnte auch einen absoluten Hit lesen und am Ende denken, das war schon im Vorjahr oder so.

Ich habe das Jahr tatsächlich mit einem von Sophias Highlights begonnen, QualityLand 2.0. Ich würde es nicht als Highlight ansehen, finde aber den Zufall lustig. Im Anschluss habe ich, nach einem Schreibratgeber, dann angefangen, Steve Altens Meg zu lesen. Diese Reihe würde ich schon als kleines Highlight ansehen. Die Bücher sind natürlich nicht super tiefgründig oder über alle Maßen anspruchsvoll, doch sie haben mir, einem Fan von Tierhorror-Filmen, gezeigt, dass diese Art der Action auch als Buch noch sehr gut funktioniert.
Neben The Expanse gibt es jetzt jedenfalls mit Meg (und wohl auch The Loch, ebenfalls von Steve Alten) eine weitere, noch laufende Serie, die mich zum Warten verdammt.

Ein weiteres persönliches Highlight waren Percy Jackson – Diebe im Olymp und die vier Folgebücher von Rick Riordan. Diese Reihe stand schon länger auf meiner Liste und in diesem Jahr habe ich sie endlich auf meinen ebook-Reader geladen und von vorne bis hinten genossen.
Ich finde es immer noch schade, dass es nur zwei Filme gab und bin mir nicht ganz sicher, was ich von einer Serie halten soll, da ja gefühlt heutzutage jede Serie einem Streaminganbieter gehört, den ich in neun von zehn Fällen nicht abonniert habe. Nun ja, warten wir mal ab…

Highlight Nummer drei stand auch schon länger auf meiner Liste und ist auch eine Geschichte, von der ich zuerst nur die Verfilmung kannte: Unheil über der Stadt. Ich hatte zuvor noch nichts von Dean Koontz gelesen, doch in einigen Schreibratgebern wurde er immer sehr gelobt und als positives Beispiel herangezogen. In Zukunft werde ich nun also sicher noch mehr von ihm lesen, nachdem mir die Vorlage zum Film Phantoms (was auch der Originaltitel des Romans ist) so gut gefallen hat.
Zum ersten Mal seit langer Zeit hatte ich nochmal ein bisschen Angst, als ich im Dunkeln eine Horrorstory gelesen habe. Wenn Koontz das schon mit einer Geschichte schafft, die ich an sich ja schon kenne, dann bin ich sehr gespannt, wie es mit anderen Büchern von ihm wird.

So, das waren meine Lesehighlights 2021. In diesem Jahr habe ich vergleichsweise wenig gelesen, doch darauf werde ich auch noch in meinem Jahresrückblick eingehen, wenn ich es schaffe, ihn noch zu schreiben. So oder so wünsche ich euch allen noch eine tolle Woche. Lasst das Jahr gut ausklingen und wir lesen uns am Freitag wieder!

Werbung

5 Gedanken zu „Montagsfrage #4 – Highlights [2152]

  1. Hey Chris,

    interessante Highlights zählst du da auf. Dean Koontz geistert schon lange am Rande meiner Aufmerksamkeit entlang. Ich spiele immer wieder mit dem Gedanken, endlich mal was von ihm zu lesen. Welches Buch würdest du denn für ein erstes Date mit dem Autor empfehlen? :)

    Die „Percy Jackson“-Reihe steht hier auch noch rum. Die ersten beiden Bände habe ich vor vielen Jahren schon mal gelesen, brauchte dann aber ziemlich lange, um die Folgebände gebraucht (und günstig) zusammen zu kaufen. Mittlerweile habe ich sie alle, aber irgendwie war der richtige Zeitpunkt, die Reihe noch mal zu beginnen, noch nicht gekommen. Vielleicht ja in 2022. ;)

    Ich wünsche dir ein schönes Restjahr und einen guten Rutsch!
    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Hey,

      Eine Empfehlung zu Koontz kann ich leider nicht abgeben, da ich bisher auch nur „Unheil über der Stadt“ gelesen habe und spontan nicht mal einen weiteren Titel im Kopf habe.
      Muss also selbst noch schauen, wo unser zweites Date hingehen soll xD

      Gefällt 1 Person

  2. Hey Chris,

    das mit „QualityLand 2.0“ ist ja wirklich ein witziger Zufall!
    Die „Percy Jackson“-Reihe gehört zu meinen absoluten All-Time-Favorites und wurde von mir schon mindestens 8 Mal gelesen. Dementsprechend schlecht fand ich leider auch die beiden Filme, die ja doch sehr stark von der Buchvorlage abwichen und die ganze Handlung durcheinanderwarfen. Jetzt bin ich sehr gespannt, was die Serie aus der Geschichte machen wird und hoffe, dass sie irgendwo zur Verfügung stehen wird, wo ich auch ein Abo abgeschlossen habe (der ewige Struggle des Streamings, seufz).

    Liebe Grüße
    Sophia

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, ich hatte das zweifelhafte Glück der Lesemuffel, zuerst die Filme gesehen zu haben.
      Beim Lesen kamen dann die Unterschiede in den Sinn, aber ich mochte die Schauspieler so gerne.

      Die Serie kommt von Disney, soweit ich weiß, also hoffe ich mal für dich, du hast das abonniert.

      Gefällt mir

      1. Ja stimmt, den Cast mochte ich auch sehr gerne (auch wenn mal wieder alle ein bisschen zu alt für die jugendlichen Rollen sind, aber das kennt man ja). Leider ist die Handlung ja aber denkbar schlecht wiedergegeben, sodass selbst der Autor die Filme richtiggehend hasst.
        Disney habe ich leider nicht abboniert, aber da kann man ja vielleicht einen Probemonat einrichten….

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s