Montagsfrage #127 – Enttäuschende Hits [2127]

Ich weiß nicht, wie es bei euch so war, doch hinter mir liegt ein echt angenehmes Wochenende. Die neue Woche hat auch tatsächlich ganz okay angefangen, aber etwas Raum für Verbesserung ist schon noch da. Passend dazu gibt es heute wieder eine Montagsfrage, die ich gar nicht so richtig beantworten kann:

Welches Buch, das fast alle Welt toll findet und lobt, findest du selbst grottenschlecht und enttäuschend? (Bücher wie Sterne)

Mein Problem mit der Frage: Die wenigen Bücher, die ich komplett gelesen habe und trotzdem mies fand, kennt „fast alle Welt“ wohl nicht einmal. Außerdem habe ich meistens Glück und suche mir keine Bücher aus, die ich so schlecht finde. Ich will also versuchen, ein paar Beispiele anzubringen, die in meinen Augen einfach überschätzt sind, so wie Antonia es mit Kafka am Strand gemacht hat.

Harry Potter. Punkt. Nehmt euch ruhig die Zeit, Fackeln zu schärfen und Mistgabeln anzuzünden, aber lasst mich sagen: Ich mag Harry Potter. Die Bücher sind gut. Aber eben nicht viel mehr.
Für ihren Impact wird die Reihe bis ans Ende aller Tage Anerkennung verdienen, denn die Geschichte hat zum richtigen Zeitpunkt einfach den richtigen Nerv getroffen und so viele Menschen in allen Altersklassen begeistert und dazu gebracht, mal ein Buch in die Hand zu nehmen. Das ist wirklich eine unglaubliche Leistung und daran lässt sich auch nicht rütteln, doch gemessen an der „Qualität“ der Geschichte ist dieser ganze Hype in meinen Augen nicht gerechtfertigt.

Ahnliches gilt übrigens auch für glitzernde Vampire, BDSM für Hausfrauen in den mittleren Jahren oder Battle Royale für westliche Teenie-Mädchen. Wobei die alle bezüglich ihrer positiven Wirkung auf die Gesellschaft (die der Zauberbengel eindeutig hatte) nicht mit Harry Potter mithalten können.

Es gibt aber auch sogenannte Klassiker, die ich wohl einfach zur falschen Zeit gelesen habe. Entweder zu früh in meinem Leben oder eben viel zu spät nach Erscheinen der Bücher. Dazu fallen mir spontan Der Herr der Ringe, Dracula, 20.000 Meilen unter dem Meer oder Blade Runner ein.
Letzteres habe ich nur zu Ende gelesen, weil ich es gemeinsam mit der Liebsten gelesen habe. Die anderen drei habe ich allesamt nach einer Weile abgebrochen, weil sie mich einfach nur gelangweilt haben. Wobei ich ernsthaft in Erwägung ziehe, besonders diesen drei Geschichten irgendwann nochmal eine Chance zu geben.

So, mehr fällt mir aktuell nicht dazu ein, also soll es das für heute gewesen sein. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche. Vor Sonntag wird man hier wohl nichts mehr lesen, denn derzeit lese ich mal wieder sehr langsam, weil mir einfach zu viel anderes im Kopf herumgeht.

3 Gedanken zu „Montagsfrage #127 – Enttäuschende Hits [2127]

  1. Okay, meine Mistgabel brennt und nun…??? 😄

    Ich finde es absolut legitim, sich über Werke kritisch zu äußern, die ansonsten in der allgemeinen Meinung eher positiv verankert sind – sofern es respektvoll passiert…

    …aber da mache ich mir bei Dir absolut keine Sorgen! 😉

    Lieben Gruß
    Andreas

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s