Montagsfrage #117 – Leseverhalten [2116]

Gestern gab es sehr viel zu tun. Texte für Internetseiten bearbeiten, Online-Meetings, IT-Support für die Mutter … da hätte ich fast schon vergessen, die neue Montagsfrage zu beantworten, und als ich dann endlich angefangen hatte, kam ich nicht dazu, den Beitrag fertigzustellen. Daher jetzt also die Antwort auf die Frage, die da lautet:

Wie sieht euer Leseverhalten aus? (Musik oder Hintergrundgeräusche? Mehr morgens oder abends? Leseplatz?) (Nerd mit Nadel)

Hach, dazu kann ich sogar nochmal wirklich etwas sagen, das ist ja schön.
Ich habe ja erst vor ein paar Jahren angefangen, in meiner Freizeit zu lesen und das langsam aber sicher zu einem meiner liebsten Hobbys zu entwickeln. Mittlerweile hat sich da aber schon eine Art Routine bzw. Rituale herausgebildet, die alles andere als spektakulär sind, die ich aber gerade deshalb auch gerne mit euch teile.

Ich lese nur noch digital. Nachdem ich anfangs noch auf meinem alten Tablet gelesen habe (das es schon gar nicht mehr gibt), bin auf einen Kindle umgestiegen und nutze den seitdem täglich. Das kleine Gerät ersetzt in vielen alltäglichen Situationen nun das sinnlose herumwischen auf dem Smartphone. Während Wartezeiten, um kürzere Zeiträume zu überbrücken und vor allem abends im Bett.
Dort lese ich vor dem Schlafen immer noch, bis ich zu müde werde, um dem Text noch wirklich zu folgen. Ich bin noch nicht so eisern, dass ich danach nicht doch noch kurz zum Smartphone greife, doch es ist schon viel weniger geworden. Damit wären dann Tageszeit und Leseplatz schon einmal abgedeckt, wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt. Wenn ich nichts Dringendes zu tun habe, lese ich auch gerne noch zwanzig oder dreißig Minuten, wenn ich morgens ins Büro komme und außer mir und dem Reinigungspersonal noch keiner da ist.

Musik höre ich manchmal ganz gerne beim Lesen, dann aber meistens welche ohne Gesang. Ryujin no Yume von Marcus D und Coffee Talk von Andrew Jeremy empfehle ich dazu gerne. Hintergrundgeräusche stören mich an sich nicht, nur wenn ich mich sehr konzentrieren muss, habe ich es gerne ruhiger. Mit einem kleinen Kind zu Hause darf man da aber wohl auch nicht zu anspruchsvoll sein.

2 Gedanken zu „Montagsfrage #117 – Leseverhalten [2116]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s