[non-fiction] How to write Pulp Fiction

Im vergangenen Jahr habe ich schon einige Schreibratgeber von James Scott Bell gelesen. Die Bücher zeichneten sich allesamt dadurch aus, dass sie sehr kurzweilig zu lesen waren und mir ernsthaft das Gefühl gaben, noch etwas über dieses Handwerk gelernt zu haben.

Eine notwendige Ergänzung?

How to write Pulp Fiction ist da nicht anders. Ein kurzes Werk darüber, wie Geschichten regelrecht „produziert“ werden können. Bell liefert einen Überblick über die Erfolgsgeschichte dieser moderneren Art der Groschenromane und auch über die neuen Möglichkeiten, die Autoren und Lesern im Vergleich zu den 1930er Jahren zur Verfügung stehen.
Aber auch die wichtigen Punkte der Story – der Held, der Plot und vor allem: Action – werden thematisiert. Wie schon in anderen Ratgebern wird auch hier nochmal die große Frage behandelt, wo Ideen herkommen und wie man sie ausbaut.

Muss man How to write Pulp Fiction gelesen haben? Besonders, wenn man schon andere Schreibratgeber kennt oder gar kein Interesse an dieser Literaturgattung hat? Sicher nicht. Schadet es? Sicher auch nicht. Es gibt Aspekte des Schreibens, die allgemeingültig sind und die auch in diesem kurzen Werk nochmal erwähnt werden. Und wer zur Auffrischung nicht immer wieder dieselben Werke lesen möchte, ist wohl generell mit einer kleinen Auswahl vom selben Autor – ich persönlich mag einfach die Bücher von Bell – gut beraten.
Wer noch gar keinen Schreibratgeber gelesen hat, könnte mit diesem Buch auch ganz gut beraten sein, und sei es nur, um sich einen Eindruck vom Aufbau solcher Bücher oder von James Scott Bells Stil zu verschaffen. Ein kleines Buch zu einem kleinen Preis ist für viele sicher leichter zu verschmerzen, die noch nicht wissen, ob sie Schreibratgeber lesen sollen.

How to write Pulp Fiction // James Scott Bell // 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s