Montagsfrage #82 – Beste Neuerscheinung 2020 [2021]

Es ist wieder Montag und ihr wisst, was das bedeutet. Meckern, dass man Montag hasst, wenn man doch eigentlich eher seinen Job nicht mag! Ach nee … Jammern über Busse, Schulkinder und sowieso jeden anderen, der es wagt, sich morgens auf dem eigenen Arbeitsweg breit zu machen. Nee, das war es auch nicht … Ha! Jetzt weiß ich es wieder: Zeit für eine von Antonias Montagsfragen:

Welche Neuerscheinung des Jahres hat dich bisher richtig umgehauen?

Puh, das ist mal wieder eine schwere Frage für mich. Wie ich ja schon mehrmals angemerkt habe, verfolge ich literarische Neuerscheinungen so gar nicht. Wer meine Rezensionen liest, weiß auch, dass das meiste, das ich lese, schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Nachdem ich die ersten fünf Bücher der A Song of Ice and Fire Reihe gelesen hatte, habe ich regelmäßig mal nach Neuigkeiten zu The Winds of Winter geschaut. Allerdings wurde das nach ein paar Jahren langweilig und irgendwann hatte ich durch die TV-Serie mit ihrer abweichenden Handlung sowieso so vieles aus den Büchern vergessen, dass ich beschlossen habe, die letzten Bücher nicht mehr zu lesen, sollten sie denn irgendwann noch erscheinen.

Ein richtiges Interesse für Fortsetzungen und somit auch für Neuerscheinungen kam dann erst wieder bei The Expanse auf. Und diese Reihe rettet mir in Bezug auf diese Frage dann auch den Arsch, denn Tiamats Zorn ist das einzige Buch, das ich bisher gelesen habe, das – zumindest in der deutschen Fassung – erst 2020 erschienen ist. Das macht es automatisch zu meinem bisherigen Highlight, aber ich fand es ja auch unabhängig vom Erscheinungsjahr super.

Vielleicht werde ich demnächst mal noch versuchen, das ein oder andere aktuellere Buch zu lesen. Schaden kann es jedenfalls nicht. Aber ich will mich ja auch noch durch das Werk von Stephen King in die Gegenwart vorarbeiten. Das wird wohl in diesem Jahr sowieso nichts mehr.

2 Gedanken zu „Montagsfrage #82 – Beste Neuerscheinung 2020 [2021]

  1. Hey Chris,

    ich habe deine Erwähnung von „The Winds of Winter“ zum Anlass genommen, mal wieder nachzusehen, wie da der Stand eigentlich ist. Nichts Neues seit 2018. Ich fühle mich bestätigt in meiner Entscheidung, die Reihe nicht weiterzulesen, bis sie komplett erschienen ist.

    Mich kümmern Neuerscheinungen ebenfalls nur in den seltensten Fällen. Selbst wenn ich ein Buch vorbestelle, heißt das noch lange nicht, dass ich es auch sofort lese, sobald es hier eintrifft. 2020 habe ich tatsächlich noch keine einzige Neuerscheinung gelesen und mich lieber von meinem SuB bedient.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s