[RPX] Ende

Vielleicht eine etwas unspektakuläre Überschrift, aber sie bringt die Sache auf den Punkt. Heute habe ich den Epilog meines immer noch namenlosen Manuskripts abgeschlossen. Nach viel zu langer Zeit und insgesamt 146.114 Wörtern auf 660 Seiten ist diese Reise zu Ende.

Ein kurzer Rückblick

Der Grundstein für diese Geschichte war ein Bild, das mir irgendwann mal durch den Kopf schoss. Es war das Bild eines gewaltigen magischen Showdowns. Die Guten mit vereinten Kräften gegen den Bösewicht, so etwas in der Art. Nun steht so ein Showdown meist am Ende einer Geschichte, also musste ich irgendwie dorthin.

Der Weg führte über die Geschichte eines Prinzen komplett ohne magisches Talent. Er sollte zwar Teil dieses Showdowns werden, doch der Fokus sollte auf seiner Entwicklung vom Träumer zu einem würdigen Thronerben liegen und nicht auf der Magie.

Recht schnell haben sich verschiedene Handlungsstränge und Ideen ergeben. Eine Fantasywelt braucht eine Geschichte, ebenso wie der Bösewicht. Es gab also auch Rückblenden auf einen großen Konflikt, der die Welt verändert hat und nun drohte, sich zu wiederholen.

Alles sehr schlicht, auf wenigen Figuren basierend, aber stabil. Nur eben nicht bis zum Ende durchdacht. Auf den 660 Seiten wird eine Geschichte erzählt, die nicht schlecht ist, würde ich behaupten. Aber eben auch nicht viel mehr. Zu viele Ideen sind nicht komplett ausgebaut worden, weil sie später doch nicht mehr wirklich hineinpassten und zu viele Figuren sind schlicht und ergreifend unnötig.

Und wie geht es weiter?

Wie ich bereits in einem anderen Beitrag beschrieben habe, wird es keine „wirkliche“ zweite Fassung dieses Manuskripts geben. Es war alles viel zu ambitioniert, viel zu episch aufgebaut und viel zu schwach geendet. Parallel verlaufende Erzählstränge sind ganz nett, aber ich will mich darauf konzentrieren, eine Geschichte gut zu erzählen (oder sogar noch besser), als drei Geschichten gerade so la-la.

Ich habe also eine Planung für eine Version 2 erstellt, die sich auf diesen Haupt-Handlungsstrang und die benötigten Figuren konzentriert. Das auszuformulieren wird dann das nächste Projekt. Das große Problem, das mich dabei seit Ewigkeiten begleitet und wohl auch immer einer meiner Weggefährten bleiben wird: Namen und Titel.

Die große Leere

Fantasywelt schön und gut, die Story steht, die Figuren sind fast alle da, aber ich brauche eben noch endgültige Namen für Figuren, Orte, Länder, einen ganzen Kontinent und natürlich einen Titel für die Geschichte.

Zeitweise sitze ich da und lasse mir verschiedene Sachen durch den Kopf gehen. Es gibt Generatoren im Internet, die Namen ausspucken, die schaue ich mir an und versuche dann mit Anfangs- oder Endsilben, mir Namen einfallen zu lassen. Und nach einigen Stunden sitze ich dann vor meinen Ergebnissen: nichts. Absolut gar nichts.

Zumindest einen Arbeitstitel lege ich jetzt spontan fest und werde darunter dann auch Updates zum Fortschritt posten, wenn es etwas Nennenswertes zu berichten gibt. Verraten wird er dann also auch mit dem ersten Beitrag.

7 Gedanken zu „[RPX] Ende

    1. Glaub ich nicht. Für sowas hat man Talent oder nicht. Alle anderen sitzen mit dem Telefonbuch von New York da und lassen sich inspirieren. Veruch mal Namen aus einem anderen Land, dessen Sprache du nicht kannst, aber die unsere Schrift haben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s