Die Dame vom See

Der letzte Band von Andrzej Sapkowskis Geralt-Saga beginnt für Cirilla von Cintra mit der Flucht vom Regen in die Traufe, mit der auch Der Schwalbenturm endete. In einer Welt der Elfen gefangen, findet sie alte Bekannte und neue Verbündete, die ihr bei einer Flucht durch Orten und Zeiten beistehen.

Geralt ist mit seinen Gefährten derweil im märchenhaften Reich Toussaint angekommen und geht dort mehr oder weniger Pflichtbewusst dem Hexerberuf nach, während er mal wieder seiner Schwäche für Zauberinnen erliegt. Doch das schöne Toussaint kann den Hexer nicht ewig halten, denn es gilt Rache zu üben und die Familie zu retten.

Während Nilfgaard und die nördlichen Königreiche sich weiterhin bekriegen und auch die Abgesandten und Geflohenen aus dem Tempel der Melitele ihren Teil an Ruhm und Verlust ernten, sind scheinbar alle auf dem Weg zu Vilgefortz‘ Versteckt, um allem ein Ende zu bereiten.

Nach diesem »Ende« folgen allerdings noch drei Kapitel, die deutlich machen, wie Naiv der Glaube an ein Ende sein kann. Alles, besonders der Anfang des Buches, wird rückblickend aus der Zukunft betrachtet. Nimue, die das böse der Ende der Legende um Geralt, Yennefer und Ciri nicht akzeptieren will, geht der Vergangenheit mit Hilfe einer Adeptin auf den Grund, die die Wahrheit in ihren Träumen sehen kann.

Der Abschluss der Geschichte um den Hexer Geralt war wieder sehr spannend, hatte allerdings – wie schon der Vorgänger – seine Längen. Alles in allem war es aber ein super Buch mit ein paar sehr schönen und auch emotionalen Szenen.

Am Ende erwartet einen vielleicht nicht unbedingt ein Happy End, doch es ist ein passendes Ende. Etwas endet, etwas beginnt.

Ein Gedanke zu „Die Dame vom See

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s