Der Schwalbenturm

Das Ende der Geralt-Saga von Anrzej Sapkowski rückt immer näher. Im dritten von vier Bänden, Der Schwalbenturm, verfolgen Geralt, Ciri und Yennefer unabhängig und weit getrennt voneinander ein gemeinsames Ziel: Die jeweils anderen lebend wiederzusehen. Alle wählen sie dafür mal einen Weg der Rache, mal einen der Sühne. Und alle müssen sie herbe Rückschläge einstecken.

Ciri landet beim Einsiedler Vysogota, dem sie ihre Geschichte erzählt, während Geralt auf der Suche nach den Druiden, die ihm helfen sollen, wie immer auf heftige Gegenwehr stößt. Yennefer hingegen verfolgt ihr Ziel mit Hilfe der Magie.

Die Geschichte wird aus verschiedensten Blickwinkeln und in vielen Rückblicken erzählt, was – bei den wenigen Rezensionen, die ich überfolgen habe – stark kritisiert wurde. Das Buch sei das schwächste der Reihe und viel zu verworren, hieß es da unter anderem. Meine Meinung dazu ist ein klares: Jein. Es ist hin und wieder verworren, ja, das Buch hat auch seine Längen, aber eben im Vergleich zu den anderen Büchern. Es ist immer noch kurzweilig und sehr gut geschrieben bzw. übersetzt. Die verschiedenen Blickwinkel, zum Beispiel eine Erzählung Ciris, eine Zeugenaussage vor Gericht oder später dann die Erinnerungen des Zeugen in der Zelle, fand ich persönlich super umgesetzt. Es wirkte auf mich auch nicht übertrieben, sondern genau passend. Und die erwähnten Längen zogen sich hier über Seiten oder Szenen, nicht ganze Kapitel, wie in manch anderen Büchern.

Also ja, verglichen mit den Kurzgeschichtenbänden und den vorangegangenen Romanen, sticht Der Schwalbenturm etwas hervor. Dieses Anderssein im Vergleich zur übrigen Reihe mag nicht jedem gefallen, macht aber diesen Band in meinen Augen noch lange nicht zu einem schlechten Buch. Und wer die ersten drei Bücher gelesen hat, will doch sowieso wissen, wie es weitergeht, oder?

2 Gedanken zu „Der Schwalbenturm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s