Eine Phase der Motivation

Wie ich neulich berichtet habe, gibt es aktuell mal wieder einige Baustellen in meinem Leben, die mir zu schaffen machen. Heute kann ich berichten, dass ich gerade einen kleinen Motivationsschub habe und bemüht bin, den auch gut zu nutzen.

Ich lese zur Zeit wieder etwa drei Stunden täglich, manchmal mehr, manchmal weniger. Das liegt vielleicht an spannender Lektüre und könnte sich mit einem anderen Buch schnell ändern, aber egal.

Das Schreibe klappt nicht so super gut, aber ich schreibe immerhin täglich. Nicht immer an meinem Roman, aber dann zumindest hier und in meinem Tagebuch. Heute habe ich zum Beispiel ein kurzes Kapitel in meinem Roman geschrieben. Ein Zwischenspiel, wie ich die betitelt habe. Nur knappe vier Seiten, aber hey: Ich bin damit vier Seiten näher am Ende als noch heute morgen beim Aufstehen!

Mein Rücken fühlt sich schon besser an. Die Verspannung in der Muskulatur habe ich scheinbar fast gänzlich gelöst und die Liebste hat mir ein paar Dehnübungen gezeigt, die ich zuhause und im Büro mehr oder minder strikt durchexerziere. Nachts ist es noch etwas unangenehm, doch tagsüber fühle ich mich schon viel besser als noch am Anfang der Woche.

Was den Blog anbelangt … na gut, da stagniert es ein wenig. Ich habe verschiedene Themes im Auge, die mir gefallen würden und denke über einen einheitlichen bzw. professionelleren Aufbau meiner »Rezensionen« nach. Eben einer, der die Bezeichnung auch verdient. Ich werde mich wohl auch in Zukunft nicht mit brandaktueller Literatur oder so befassen, aber ab einem gewissen Punkt, würde ich mir schon wünschen, dass alles hier nach außen hin etwas ansprechender wirkt.

Eine neue Unterseite mit einer Auflistung aller bisher gelesenen Bücher ist jetzt soweit fertig, wenn auch noch nicht veröffentlicht. Sie soll vor allem mir als Übersicht dienen, wird aber auch mit den entsprechenden Beiträgen verlinkt sein, sofern es welche gibt. Zum Glück lese ich erst seit relativ kurzer Zeit wieder zur Unterhaltung und hatte so nicht so super viel Arbeit damit. Ab jetzt wird die Liste gepflegt, dann ist das einfacher.

Ein großer Punkt, der mir immer wieder zu schaffen macht, sind Beitragsbilder. Es ist viel schöner, wenn es welche gibt, zumindest sehe ich das so. Ich bin allerdings auch nicht sehr talentiert oder einfallsreich, wenn es an die Erstellung dieser Bilder geht. Auch ein Titelbild oben auf der Seite hätte ich an sich gerne. Da muss ich nochmal in mich gehen.

Der allgemeine Aufbau, unabhängig vom Design des Blogs, steht auch noch auf der Liste. Kategorien und Schlagworte möchte ich abermals ausdünnen. Wenige klare Tags sind in meinen Augen besser als hunderte, von denen manche nur einmal genutzt werden. So ganz bin ich mir da allerdings noch nicht sicher, wie das in Zukunft werden soll. Wenn ich die Tags ausgeblendet lasse, ist es dann nicht schon fast egal, wieviele es sind? Aber was, wenn ich sie irgendwann doch wieder angezeigt haben will?

So oder so, ich fühle mich gerade wieder recht produktiv, und das ist ein gutes Gefühl. Die Nebentätigkeit, das Schreiben von News für xboxdynasty, liegt aktuell auf Eis. Ich habe mich selbst deswegen ziemlich gestresst und möchte zunächst mal alles etwas entspannter angehen und mich auf mich und meine Familie konzentrieren. Dinge, die mir guttun, die mir das Gefühl geben, das Beste aus mir zu machen. Die News machen Spaß und es ist schön, sich so ein bisschen an der Community zu beteiligen, aber in meinem Kopf ist es eben doch auch Arbeit und Stress. Da ich damit eine Verpflichtung anderen gegenüber eingehe, ist es auch eine andere Art Stress als die, die ich mir wegen des Blogs oder des Romans mache. Beides schiebe ich schon seit Jahren vor mir her und ärgere mich zwar konstant darüber, aber ich habe keinen Abgabetermin oder Erwartungen, die zu erfüllen sind, außer meinen eigenen.

Gerade habe ich mal kurz hoch und runter gescrollt und ich muss sagen, ich bin überrascht ob der Länge mancher Beiträge in letzter Zeit. Vielleicht gibt es doch immer etwas zu berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s