Diese Sache mit dem Job…

… ist immer noch nicht entschieden. Wie unser Chef – der ja eigentlich schon nicht mehr unser Chef ist, sich aber immer noch um solche Dinge kümmert – uns gestern mitteilte, gibt es immer noch keine endgültige Entscheidung, wie bzw. ob es denn nun ab Februar weitergehen soll.

Man habe nichts dagegen, dass es weitergeht, aber die gewünschte Gesetzesänderung, die die Datenerhebung erheblich erleichtern würde, wird es wohl nicht geben. Wir sollen uns also etwas anderes überlegen, wie man vielleicht mehr Teilnehmer erreichen könnte und das dann Mitte Dezember bei einer Sitzung vortragen, bei der dann endgültig entschieden wird.

Mitte Dezember wird dann (vielleicht) entschieden, ob das Projekt, das am 31. Januar endet, weitergeführt wird. Das heißt nicht nur, dass ich dann im nächsten Jahr vielleicht alleine bin, denn meine Kollegin hat sich schon anderweitig beworben (zu Recht), sondern auch, dass ich unter Vorbehalt schon Termine mit allen Schulen machen muss, die ich dann unter Umständen alle wieder absagen muss, wenn es doch nicht weitergeht. Ein blödes Gefühl.

Die Sitzung im Dezember wird jedenfalls gefährlich werden. Ich muss unbedingt aufpassen, was ich sage und in welchem Ton. »Hütet euch vor der Wut eines Geduldigen« und so.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s