Wieder im Büro

Seit gestern gehe ich also wieder arbeiten. Die Liebste mit der Kleinen alleine zu lassen ist schon hart und beide fehlen mir sehr, aber zum einen hat die Liebste es noch härter als ich und außerdem müssen wir lernen, damit klarzukommen.

Keiner von uns hat einen Job, der es dem anderen erlaubt, komplett zuhause zu bleiben und da ich eben nicht stillen kann, muss ich arbeiten gehen. Nach Feierabend versuche ich natürlich trotzdem, zu helfen, wo ich kann. Die Liebste ist aber so fleißig und tut im Haushalt, was immer die Kleine zulässt xD

Auf der Arbeit wird jetzt jedenfalls versucht, Projekt und Jobs zu retten, obwohl es vermutlich keinen Sinn mehr hat. Die entsprechend notwendigen Entscheidungen werden systematisch so lange ignoriert und / oder verschoben, bis es sowieso zu spät ist. Nicht unbedingt die feine englische Art, aber es sind ja auch keine Engländer, die hier zu entscheiden haben.

Tatsächlich sind aber schon drei Leute, mehr oder weniger unabhängig und auch nur halb im Spaß, auf die Idee gekommen, sich vielleicht doch mal an die Presse zu wenden. Es würde absolut nichts nützen, aber eine leichte Befriedigung wäre schon damit verbunden. Hm. Mal abwarten. Noch ist ja auch gar nichts endgültig entschieden. Die Arbeitsverträge laufen ja auch erst in 80 Tagen aus.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s