Kein Mensch vieler Worte

Gestern war ich auf einer Veranstaltung zum Thema Islam. Es ging um Rassismus, warum Rassismus der richtige Begriff ist, auch wenn es sich um eine Religion handelt (was ja ein beliebstes Gegenargument von Rassisten ist) und besonders auch die unterschiedliche Behandlung junger Muslim*innen im Kontext von sozialpädagogischer Arbeit, besonders in der Schule. Im Anschluss gab es noch etwas, das als Podiumsdiskussion betitelt wurde, allerdings stelle ich mir unter dem Wort Diskussion immer mindestens zwei Meinungen vor … na egal.

Im Grunde geht es auch nicht um die Veranstaltung. Rassismus ist scheiße, der Islam ist (ein sehr sehr kleiner) Teil von Deutschland und wer das anders sieht, kann gerne gehen.

Worum es mir heute geht sind die Begrüßungen bei solchen, aber auch anderen, Veranstaltungen. Jeder, der eine halbwegs wichtige Position beim jeweiligen Projekt innhat und natürlich der Gastgeber müssen aus irgendwelchen Gründen eine Begrüßung vom Stapel lassen. Drei bis fünf kurze Ansprachen, die allesamt denselben Inhalt haben, wuhu!

Und immer, wirklich immer, ist mindestens einer dabei, der gleich zu Beginn beteuert, dass er ja kein Mensch großer Worte sei und sich daher kurz fassen möchte. Und der dann mit zwei oder mehr Seiten Text da vorne steht. Einfach kötzlich, sowas.

Ich lese keine Ratgeber für öffentliche Reden – und sollte ich das je tun, erschlagt mich Bitte mit eben diesen – aber wer zum Fick hielt es irgendwann für eine gute Idee, das Publikum direkt zu Beginn schon zu belügen und das auch an andere weiterzugeben? Natürlich ist mir klar, dass solche Projekte und besonders die Finanzierung auch immer etwas mit Politik zu tun haben, aber deshalb muss man sich bei denen doch nicht die Rhetorik-Tipps abschauen.

So, das muss vorerst reichen, das muss ich einfach in unregelmäßigen Abständen mal wieder loswerden.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s