Das Jahr des Werwolfs

Die Kalendergeschichte und Vorlage für den Film Werwolf von Tarker Mills (den ich mir auch mal noch ansehen möchte) mit dem Titel Das Jahr des Werwolfs war die nächste Station auf meiner Reise durch Stephen Kings Werke.

Die kurzen Anekdoten der Geschichte, beschreiben für jeden Monat des Jahres 1984, wie der Werwolf (in der Stadt Tarker’s Mills auch Die Bestie genannt) ein neues Opfer findet. Im Laufe des Jahres werden die Geschichten und Gerüchte immer mehr und schließlich lernt ausgerechnet ein Junge im Rollstuhl, wer die Bestie wirklich ist. Doch was soll er schon tun, denkt er sich, wenn ihm sowieso niemand glauben würde. Auch die entsprechende Person selbst muss erst erkennen, dass sie die Bestie ist, die die Stadt in Unruhe versetzt. Und nachdem einige Männer aus der Stadt auf Werwolf-Jagd gehen, lernt die Bestie auch bald, wer von ihrer wahren Identität weiß…

Kurz, simpel, unterhaltsam. Die Geschichte ist schnell gelesen und trotz der Kürze kommt ein gewisses Maß an Spannung auf, was ich sehr schön fand. Und wem der Name der Stadt bekannt vorkommt: Fast dreißig Jahre später wurde die Nachbarstadt Chester’s Mill unter einer Kuppel isoliert.

Werbung

Ein Gedanke zu „Das Jahr des Werwolfs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s