Urlaub = Babyvorbereitung

Seit Mittwoch und bis einschließlich nächsten Sonntag haben die Liebste und ich mal wieder ein wenig Urlaub zusammen. Aus meiner Hoffnung, dass ich an den freien Tagen meine Batterien irgendwie auffüllen kann und vielleicht sogar nochmal öfter etwas schreibe, wurde bisher noch nichts, doch ich hoffe einfach mal weiter.

Trotzdem waren die ersten Tage ganz schön und recht produktiv. Gleich am Mittwoch waren wir bei der Bank, um Kontovollmachten zu klären und für mich ein neues Konto zu eröffnen. War bisher zwar ganz bequem, das Konto in Saarbrücken zu behalten, doch wenn dann mal was geändert werden muss (also jetzt), müsste ich ja irgendwann auch mal dorthin. Dann doch lieber gleich ein neues Konto bei einer lokalen Bank. Nach dem Besuch bei der Bank wurde dann gleich mal noch das neues Eiscafé direkt daneben getestet und für gut befunden.

Am Donnerstag waren wir dann Bei Rofu und in zwei Möbelhäusern, um nach ein paar Sachen zu gucken, die wir noch anschaffen müssen. Gekauft wurde neben einer Spieluhr – die auszusuchen auch bereits 20 Minuten dauerte – allerdings kaum etwas. Zuhause haben wir dann eine Liste von all den Klamotten erstellt, die meine Mutter uns schon gegeben hat, damit wir einen groben Überblick haben, was wir bereits haben und nicht mehr besorgen müssen.

IMG_20190707_154739.jpg

Am Abend war dann ein Kumpel hier und wir haben bis in die Nacht Videospiele aus unserer Kindheit gezockt. So haben wir beide zum ersten Mal Turtles in Time durchgespielt und auch Night Trap war sehr … interessant, solange es dauerte. Beim nächsten mal wird dann Rampage World Tour weitergespielt, da waren wir glaube ich bei Level 150 oder so. So ein beklopptes Spiel.

Freitag ging es dann zum Friseur (dringend nötig) und danach nochmal kurz zur Bank, weil da am Mittwoch etwas schief gelaufen war. Danach dann ins Eiscafé xD und den Rest des Tages dann eher entspannt angegangen. Für den Weg zum Marktplatz, wo wir das alles erledigt haben, hatten wir uns zum Glück die zwei Stunden ausgesucht, in denen es nicht geregnet hatte.

Gestern waren wir dann mit Freunden in Saarbrücken frühstücken, etwas worauf ich selbst ja im Leben nicht kommen würde. Für das Geld, das wir pro Person dort gelassen haben, könnte ich zuhause eine Woche lang frühstücken. Aber gut, dann hat man die beiden immerhin auch nochmal gesehen. Nächstes Ziel war dann ein Babyfachmarkt, in dem wir uns an sich bezüglich Babyschalen und Kindersitzen beraten lassen wollten und auch mal ein paar Beistellbetten vor Ort ansehen wollten. Beistellbetten hatten sie keine und die Beratung sah so aus, dass die Verkäuferin die Internetseite des Ladens aufrief und uns vorlas, was da zu den einzelnen Betten steht. Merkt euch, Leute, kauft nicht so viel im Internet, denn nur vor Ort bekommt ihr auch eine kompetente Beratung.

Als wir dann wieder zurück in Bexbach waren, bin ich noch fix zu meiner Mutter, um ihrem Mann beim Einrichten seines neuen Druckers zu helfen (den ersten mussten wir die Woche schon reklamieren, weil er nicht einmal den Probedruck hinbekam). Wieder zuhause haben die Liebste und ich dann Stunden im Internet zugebracht, bevor dann Windeleimer und Babyschale bestellt wurden, um zumindest die zwei Punkte abhaken zu können.

Heute geht es dann weiter mit dem Planen von Elternzeit und Elterngeldbezug und was alles dazu gehört. Entspannung sieht anders aus xD Aber es muss ja schließlich gemacht werden.

Ein Gedanke zu „Urlaub = Babyvorbereitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s