Ein kleiner Tritt für die Menschheit

Seit geraumer Zeit nun schon kitzelt der Nachwuchs mit seinen Bewegungen die Liebste und immer, wenn sie mir davon berichtet, fange ich wohl an, zu strahlen. Die Information »Da ist etwas und es bewegt sich, scheint also munter zu sein« ist nach den stressigen und angsterfüllten Anfängen der Schwangerschaft einfach wunderbar beruhigend.

Gestern Abend dann meinte die Liebste plötzlich: »Oh, gerade hat das Baby getreten und ich habe das an meinen Fingern gespürt.« Zack, ihre Hand weg, meine auf den Bauch und abgewartet. Wir lagen nebeneinander im Bett und haben noch gelesen, als dann nach kurzer Zeit plock! etwas gegen meine Hand stieß.

Es war das erste Mal, dass ich die Bewegung unseres Kindes spüren konnte und ich war so unglaublich glücklich, allein bei der Erinnerung daran kommen mir gerade fast die Tränen vor Glück. Ich freue mich so sehr auf unseren Familienzuwachs.

3 Gedanken zu „Ein kleiner Tritt für die Menschheit

    1. Ja, es war einer dieser Momente, in denen man diese klischeehafte Freude verstehen kann, die man vorher nie nachvollziehen konnte, wenn andere davon berichteten.
      Es gibt wirklich Dinge, die muss man einfach selbst erleben.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s