The Stand – Das letzte Gefecht

Endlich bin ich mit diesem Buch auch durch. Es hat mich nicht gelangweilt oder so, aber es hat genervt, dass ich so lange dafür gebraucht habe. In letzter Zeit ist einfach meine Konzentration nicht das, was sie sein sollte. Aber worum geht es überhaupt?

»Projekt Blau« nennt es die Regierung, »Captain Trips« ein Großteil der Bevölkerung. Beide meinen damit eine Supergrippe, ein Virus, das derart aggressiv und anpassungsfähig ist, dass es innerhalb eines Sommers schätzungsweise 99% der Bevölkerung auslöscht. Die Überlebenden sind verwirrt, hilflos und fragen sich, wie es weitergeht. In ihren Träumen sehen sie eine Zuflucht, sie werden gerufen und sie machen sich auf, diesem Ruf zu folgen. Die Angst vor dem anderen Teil ihrer Träume treibt sie dabei zusätzlich an. Manche ziehen los und suchen Mutter Abagail, das personifizierte Gute, während andere sich ihrem Gegenspieler anschließen. Dieser hat viele Namen, doch die meisten kennen ihn als Randall Flagg oder den dunklen Mann. Wiederaufbau gegen Zerstörung, Gut gegen Böse, Leben gegen Tod.

Dieser Konflikt schwebt über allem in dieser Geschichte und Stephen King spendiert seinen Charakteren sehr detaillierte Handlungsstränge, um so auch die vielen kleinen Konflikte zu beleuchten, die jeder mit sich selbst und den Menschen um sich herum austragen muss. Das ist wirklich verdammt viel, doch mir gefiel es wirklich gut. Randall Flagg und die von Captain Trips ausgelöschte Welt kannte ich schon aus dem Dunkle Turm-Zyklus, aber ich fand es auch toll, die ganze Geschichte dahinter endlich mal zu lesen. Ebenso finde ich super, dass King hier praktisch schon die Grundsteine für sein miteinander verbundenes Multiversum gelegt hat.

Dennoch werde ich als nächstes wieder etwas kürzeres lesen xD

Werbung

6 Gedanken zu „The Stand – Das letzte Gefecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s