Freitagsfüller #507 [1903]

Nachdem ich heute bereits zwei Beiträge angefangen und einen wieder gelöscht habe, befasse ich mich wohl doch erst einmal mit dem aktuellen Freitags-Füller:

1. Es wird Zeit, dass ich meine Routinen neu überdenke. Lesen funktioniert mittlerweile, regelmäßige Bewegung bisher auch ganz gut, bei den Dehnübungen kann ich bisher nicht klagen. Schreiben und sportliche Aktivitäten, die über den Erhalt des status quo hinaus gehen, daran hapert es noch.

2. Aber in Bezug auf Nummer 1 gilt: Träume von dem, was du erreichen willst, und vergiss nicht, was du bereits erreicht hast. Etwa ein Buch pro Woche, fast 30 Kilo, weniger Schmerzen, (öfter mal) viel mehr Energie und mehr als 450 Seiten. Darauf kann man schon stolz sein. Die ersten Schritte sind schon lange gemacht und jetzt geht es nicht mehr darum, etwas Neues zu beginnen, sondern die eigenen Grenzen neu zu definieren.

3. Gestern Abend habe ich Grey’s Anatomy schauend veganen Pudding gelöffelt. Ja, zu dieser Art Mensch bin ich mittlerweile geworden xD

4. Und allem Anschein nach reagiere ich auf irgendetwas in diesem Pudding allergisch, im Ernst? Dabei war er geschmacklich gar nicht mal übel und auch Kalorientechnisch nicht so bedenklich. Deswegen nicht unbedingt gesund oder so, aber es wäre eben eine Möglichkeit gewesen, wenn danach nicht Gaumen und Lippen angeschwollen wären (oder zumindest stark so angefühlt hätten).

5. Als Kind musste ich relativ wenig eigentlich. Dafür durfte ich viel. Das passte ganz gut zusammen, weil ich generell wenig wollte. Mit Lego, einem Fernseher und einer Konsole oder einem PC war ich meist zufrieden, nachdem ich in meinem Verständnis zu alt wurde für Actionfiguren. Ja, so ein Kind war ich. Das – und mein überaus reinlicher Elternhaushalt – erklärt vielleicht meine Aversion gegen »Natur« (nicht in ihrer Gänze, aber doch in weiten Teilen).

6. Wir reden zu wenig über die ganze Sache. Ihr alle. Ich auch. Über nichts konkretes, sondern allgemein. Würden wir alle mehr miteinander (das ist hier das Zauberwort) reden, gäbe es viel weniger Probleme, weil immer mehr Probleme sich als simple und einfach aus der Welt zu schaffende Missverständnisse herausstellen würden. Denke ich zumindest. Schön wäre es auf jeden Fall, oder?

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Abendessen und Kuscheln mit der Liebsten (wie jeden Tag), morgen habe ich geplant, zu entspannen, bevor es auf einen Geburtstag geht und am Sonntag möchte ich das gemeinsame Mittagessen mit meiner Mutter und ihrem Mann hinter mich bringen und dann noch den Rest des Wochenendes genießen!

5 Gedanken zu „Freitagsfüller #507 [1903]

      1. Mit ganz böser Milch … 😁 … Ich finde den Ansatz der Veganer nicht verkehrt und verurteile es nicht. Aber diese extremen Formen, die dann auch in der PETA zu finden sind, finde ich schon bedenklich. Nichts gegen den Verein an sich, die machen coole Sachen die zwar extrem sind, aber die Öffentlichkeit berühren. Dennoch … Extremisten sind sowohl hier, als auch anderswo immer mit Vorsicht zu genießen.
        Upps … abgeschweift … 🤔
        Also, böse Kuhmilch schmeckt und deren Produkte wurden schon immer hergestellt und auch genutzt 😁

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, mir gehts dabei jetzt auch nicht darum, zum Wohle der armen Tiere keine tierischen Produkte mehr zu essen. Wo es ohne große Probleme geht, verzichte ich gerne, aber ich bin kein Vegetarier und schon gar kein Veganer. Auch bei Ersatzprodukten habe ich meine Grenzen. Sojasahne, Creme Vega, veganer Brotaufstrich, alles okay. Aber vegane »Wurst« oder so muss nicht sein.

        Aber ich verstehe auch, was du meinst mit dem Extremisten. Soll doch jeder essen, was er will oder glauben woran er glauben will, problematisch wird es da für mich, sobald man anfängt, andere missionieren zu wollen.

        Gefällt 1 Person

  1. Geht mir ähnlich. Ich esse nicht täglich Fleisch, aber ganz drauf verzichten? Nee, Tofu schmeckt mir nicht und viele der Ersatzprodukte sind jetzt nicht wirklich der Brüller.
    Aber wahrscheinlich bin ich einfach noch nicht soweit … 😁 … Sagte mir mal ein Veganer. Und wenn es nach mir geht, bleibt das auch so.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s