Schicht im Schacht

In zwei Stunden beginnt der langersehnte Urlaub. Zwei Wochen, in denen ich nicht ins Büro muss, sehr angenehm. Wie eigentlich immer habe ich mir auch dieses Mal einiges vorgenommen, von dem ich mir sicher bin, nicht alles umsetzen zu können:

  • Mehr Disziplin hinsichtlich körperlicher Betätigung an den Tag legen. Übungen, Spaziergänge, solche Dinge eben
  • Zumindest mal noch ein Kapitel fertig schreiben
  • Das erste gedruckte Buch in diesem Jahr lesen xD
  • Neue Ideen für Beitragsbilder umsetzen (ja, schon wieder…)
  • Ein paar zeitaufwändigere Videospiele spielen
  • Aber auch viele analoge Spiele spielen. Elder Sign, Smash Up, 5 Minute Dungeon, Keltis…
  • Your Name schauen! Am 25.12. auf ProSieben Maxx und danach in der Mediathek
  • Meinen Großvater in Köln besuchen
  • Und natürlich, nicht als letztes, sondern immer bzw. so viel wie möglich: Zeit mit der Liebsten verbringen und dafür sorgen, dass sie eine schöne Zeit hat

An sich ist das eigentlich gar nicht mal so viel und durchaus machbar, aber ich denke, besonders die ersten beiden Punkte werden mir Schwierigkeiten bereiten. Aber wisst ihr was? Drauf geschissen. Mir geht’s gut und daran wird sich auch in den nächsten zwei Wochen nichts ändern, wenn nicht etwas Unvorhergesehenes geschieht. Ich werde den Urlaub also einfach genießen und das neue Jahr gut gelaunt beginnen. Ihr hoffentlich auch.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s