Freitag, blinzeln, Montag

Das vergangene Wochenende war für meine Verhältnisse ungewohnt social-life-lastig. Am Freitag waren wir zu Besuch bei einer Kollegin der Liebsten. Wie bei ihrer Einweihungsfeier im April war die Stimmung ganz gut und da das vegane Chili ohne Geschmacksverstärker auskam, war der Abend für mich auch angenehmer. Mein persönliches Highlight war allerdings der kleine Sohn einer anderen Kollegin, der jetzt, wo er laufen kann, seiner Mutter jedes Buch auf Augenhöhe einzeln gebracht hat. Der innere Monk der Gastgeberin drehte etwas am Rad, aber auch das war ganz lustig anzusehen.

Am Samstag waren wir kurz einkaufen und haben auf dem Wochenmarkt noch frische Sachen geholt, dann war kurz Nachmittag und gefühlt direkt auch schon wieder Abend. Da haben wir uns dann mit einem befreundeten Pärchen in Merzig zum Essen getroffen. Das war auch ganz schön, nur die Distanz ist immer wieder blöd dabei. Wir unterhielten uns darüber, was in den letzten Monaten so passiert ist und wie immer war man überrascht, dass ich kaum Neuigkeiten zu berichten hatte. Meine letzten Bemühungen in Sachen Ausmisten sorgten für verständnislose Blicke, aber die beiden sind sowieso nicht der Typ Mensch, der diese Art von Minimalismus nachvollziehen könnte. Ist ja auch in Ordnung, zu Missionieren war ja nicht meine Absicht. Trotzdem fühlt man sich ein klein wenig missverstanden, was irgendwie schade ist.

Am nächsten Morgen kam mein Vater kurz vorbei und auch hier drehte sich alles um die Universalfrage »Was gibt’s Neues?« (oder auf Saarländisch: »Unn?«). Nach seinem Besuch haben die Liebste und ich noch einen kleinen Spaziergang unternommen, etwas Schlaf nachgeholt, der in der Nacht gefehlt hat und dann war das Wochenende irgendwie auch schon wieder vorbei. Wir haben noch gekocht und etwas gekuschelt – wogegen mein Magen wohl wieder irgendetwas einzuwenden hatte – und dann rief auch schon das Bett. Da habe ich dann auch zum ersten Mal an diesem Wochenende nochmal ein Kapitel gelesen. Insgesamt kam mir das Wochenende furchtbar kurz vor, doch ich kann mir nicht ganz erklären, woran es genau lag.

Jetzt hat jedenfalls eine neue Woche angefangen und ich bin gespannt, was sie so für mich bereit hält.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s