Halloween

Ein paar Tage nach Halloween, aber die Liebste und ich waren gestern mehr oder weniger spontan nochmal im Kino.

Der mittlerweile elfte Halloween-Film (und der dritte zweite Teil) bringt mal wieder nach 20 Jahren Laurie Strode und Michael Myers zusammen. Bereits das erste 20er-Jubiläum Halloween H20 war im Vergleich zu den anderen Fortsetzungen – abgesehen von Teil 2 – eigentlich ganz gut, hier versaute nur der direkte Nachfolger Resurrection einfach alles.

Der aktuelle Film macht im Vergleich dazu vieles richtig, ist allerdings leider genau das, was man erwartet. 40 Jahre nach Michaels erstem Massaker in Haddonfield soll er verlegt werden und das ist bekanntlich keine gute Idee. Laurie Strode lebt währenddessen zurückgezogen im Wald in einer privaten Festung. Ihren Sohn aus H20 haben die Filmemacher wieder (wie schon in früheren Teilen) durch eine Tochter ersetzt. Die ist allerdings darauf bedacht, die von der Vergangenheit besessene Laurie von ihrer Enkeltochter fernzuhalten. Dieses Unterfangen ist natürlich nur semi-erfolgreich und Michael kommt, verfolgt vom Nachfolger von Dr. Loomis, wieder nach Hause.

Was folgt ist leider sehr vorhersehbar. Keine echte Überraschungen, viele Erinnerungen an Teil 1 (die meisten davon wirklich gut) und für meinen Geschmack etwas zu viel Sarah Connor, aber im Großen und Ganzen wurde doch ein ganz stabiler Film abgeliefert – Zumindest im Vergleich zu dem, was die alten Fortsetzungen so zu bieten hatten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s