American Horror Story: Asylum

Nachdem die Liebste und ich sehr unterhalten waren bei der ersten Staffel American Horror Story, haben wir gestern dann auch das Finale der zweiten gesehen.

Asylum spielt größtenteils im Jahre 1964 in einer Irrenanstalt der katholischen Kirche, wo der Mediziner Dr. Arthur Arden und die Leiterin Schwester Jude einen kleinen Machtkampf ausfechten, bei dem es auch gut darum gehen könnte, wer die grausameren Methoden an den Tag legt.

In genau diese Irrenanstalt, das Briarcliff Sanatorium, wird der Frauenmörder Bloody Face eingeliefert, da dieser felsenfest davon überzeugt ist, keine Frauen ermordet zu haben. Auch seine eigene Frau sei nicht tot, sondern von Aliens entführt worden. Eben dieser Fall ruft sowohl den Psychologen Dr. Oliver Thredson und die Reporterin Lana Winters auf den Schirm und damit wären auch die wichtigsten Personen an Bord.

Die Geschichte springt hin und wieder ins Jahr 2012, wo sie auch im mittlerweile geschlossenen Briarcliff beginnt, und schließt besonders in der letzten Folge die Lücke zwischen den verschiedenen Handlungszeiten. Insgesamt ist die Staffel ähnlich verworren wie Murder House und genauso unterhaltsam. Die Geschichte ist gut erzählt, die Schauspieler klasse und die Tatsache, dass eben nicht alles zu 100% erklärt werden muss, um eine gute Geschichte zu erzählen, wird hier wieder mal ziemlich deutlich.

Und was ich wieder sehr gut fand: Eine abgeschlossene Geschichte ohne Bezug zur vorherigen Staffel. Wer also einfach nur auf das Setting oder die Zeit abfährt, kann auch einfach nur die Staffel seiner Wahl schauen. Finde ich super. Zu viel Story für einen Spielfilm, aber zu wenig für mehrere gute (!) Staffeln. Da haben die Macher genau die richtige Entscheidung getroffen.

Werbung

2 Gedanken zu „American Horror Story: Asylum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s