Das Mädchen von Shannara

Auch Teil zwei der vierten Shannara-Geschichte habe ich nun durch und ich muss sagen, ich bin über das Tempo der Geschichte etwas verwundert. In Teil eins wurde kaum offenbart, worum es eigentlich geht. Teil zwei hat direkt zu Beginn damit rausgerückt und danach zwei der drei Handlungsstränge etwas weitergetrieben.

Wie gewohnt gab es dann die kleine bunte Gruppe von Helden, die sich durch Feindgebiet schleichen und erwischt werden – inklusive einer Rettungsaktion – und eine Suche nach dem Sinn der gestellten Aufgabe, mit Zweifeln und dem ganzen Kram. Das alles ist ja in Ordnung und passt auch zur Geschichte, wirkt aber doch sehr unspektakulär, beinahe lieblos.

Ich bin auf den Abschluss gespannt und darauf, wie danach mein Urteil ausfallen wird. Vielleicht habe ich auch einfach nicht genug Zeit verstreichen lassen, seit ich die letzte Geschichte gelesen habe und stelle deshalb noch zu starke Vergleiche an. Aber das kann es ja irgendwie auch nicht sein, oder? Schließlich muss sich so eine Reihe immer solchen Vergleichen aussetzen, egal ob man einen Teil pro Jahr oder einen pro Woche liest.

Werbung

2 Gedanken zu „Das Mädchen von Shannara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s