Die Kinder von Shannara

Auch die nächste (vierte) Shannara-Geschichte von Terry Brooks setzt sich aus drei Teilen zusammen. Die Kinder von Shannara macht den Anfang und setzt auf Altbewährtes, besonders aus der letzten Geschichte.

Nach 300 Jahren hat Druide Allanon immer noch nichts besseres zu tun, als die aktuelle Generation der Ohmsfords mit bösen Prophezeiungen quer durch die vier Lande zu schicken. Die haben sich immerhin in der Zwischenzeit ziemlich verändert, nachdem die Föderation angefangen hat, die Macht an sich zu reißen und die Magie zu verteufeln. Die üblen Vorhersagen kann Allanon allerdings nicht persönlich überbringen, also schickt er einen Boten aus, um diesmal ganze drei Erben von Shannara zu ihm zu bringen.

In diesem ersten Teil der Geschichte kommen nur zwei von ihnen vor, doch das macht nichts, denn auch so geschieht irgendwie wahnsinnig viel in recht kurzer Zeit. Das wird durch den Umstand leichter verdaulich, dass vieles doch schon bekannt ist. Ein auserwählter Ohmsford und sein besorgter Bruder, ein draufgängerischer junger Bursche aus Leah, furchtlose Zwerge, die Heiler von Storlock und ein eigentümlicher Einsiedler inklusive haushoher Moorkatze. Kennt man alles schon. Never change a winning team oder so.

Die Geschichte beginnt zum Ende des ersten Teils erst damit, sich in die richtige Richtung zu entwickeln und ich bin gespannt wie es weiter geht. Bisher gibt es noch keinen Charakter, den ich wirklich mag und ich bin mir nicht ganz sicher, ob es an den Charakteren an sich liegt oder daran, dass bisher – trotz der vielen Veränderungen in den vier Landen – so wenig neu wirkt und ich deshalb noch zu sehr an Figuren wie Allanon oder Garet Jax denke, gegen die die neue Gruppe bisher einfach zu austauschbar wirkt. Nun ja, ich werde sehen, wie sich das alles noch entwickelt.

2 Gedanken zu „Die Kinder von Shannara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s