Eine Woche später

Die Liebste ist auf dem Heimweg. Und weil man sich ja eine Woche nicht gesehen hat und es genießen will, sich wieder nahe zu sein und all die Bilder aus dem Kopfkino der letzten Tage umsetzen zu können, könnte ich seit zwei Tagen vor Schmerzen kotzen. Wie dieser Satz enden musste, kam mir übrigens beim Schreiben erst ganz frisch hoch. Danke dafür, Universum.

Massage, Bewegung, frische Luft, viel Wasser, Tabletten… Meine Kopfschmerzen lassen sich bestenfalls für kurze Zeit beruhigen und das geht mir tierisch auf den Keks. Früher ging es mir beinahe täglich so, aber mittlerweile ist es echt selten und ich bin einfach nicht mehr daran gewöhnt. Vielleicht nehme ich es deshalb auch schlimmer wahr, als es eigentlich ist. Und natürlich weil ich heute einfach nur einen schönen Tag mit der Liebsten verbringen will.

Aber gut, soll wohl nicht sein. Jedenfalls nicht ohne Hindernisse. Egal, wir werden das beste daraus machen. Was auch sonst.

Werbung

Ein Gedanke zu „Eine Woche später

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s