Leviathan erwacht

Die zwei Wochen, die ich für den ersten Teil der The Expanse-Reihe gebraucht habe, kamen mir ziemlich lang vor. Nicht, weil das Buch so langweilig wäre oder so, das auf keinen Fall. Ich war wirklich gut unterhalten, aber konnte mich in letzter Zeit wieder nicht so oft zum Lesen motivieren.

Aber worum geht’s überhaupt? Die Menschen haben sich im Weltall ausgebreitet, aber nicht wirklich weiterentwickelt. Die aus den anderen Ecken des Sonnensystems sind anders und damit böse oder von Geburt an weniger wert als man selbst. Erde und Mars spielen die geschiedenen Ex-Eheleute. Die Lage ist angespannt und man redet so wenig wie möglich miteinander. Die Kinder, die Gürtler auf ihren Stationen und Schiffen jenseits der Schwerkraftsenke, sind eine einzige Enttäuschung und kleine Terroristen.

Eine von diesen Stationen ist Ceres, wo Joe Miller als das arbeitet, was einem Polizisten noch am nächsten kommt. Private Sicherheitsfirmen müssen finanziert werden und so muss man Menschen mit Geld auch hin und wieder einen Gefallen tun. Zum Beispiel die Suche nach und die Entführung von Juliette Mao, deren Eltern den kleinen Freigeist unbedingt wieder sicher zuhause haben wollen. Zeitgleich muss James Holden unfreiwillig mehr Verantwortung übernehmen, als ihm lieb ist, und einige sehr weitgreifende Entscheidungen treffen.

Ein allumfassender Krieg, machthungrige Soziopathen, Helden die keine sein wollen… die verschiedenen Bausteine, denen sich die Autoren unter dem gemeinsamen Pseudonym James S. A. Corey hier bedient haben, sind bekannt, aber bewährt. Die Charaktere bekommen gerade so viel Tiefe, wie nötig ist, und man verliert sich auf den 700 Seiten nicht in zu vielen unwichtigen Details, was immer schrecklich ist.

Das Ende des Buches funktioniert für sich genommen natürlich auch, macht aber – zumindest mir – Lust auf mehr, also werde ich auch noch mindestens einen weiteren Teil der Reihe lesen. Allerdings nicht direkt im Anschluss. Jetzt brauche ich erst nochmal etwas kürzeres.

3 Gedanken zu „Leviathan erwacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s