Die Stadt der träumenden Bücher

Walter Moers also dieses Mal. Ich hatte vorher noch kein einziges Buch von ihm gelesen, aber die Kollegin liebt seine Geschichten und auch die Liebste hat mir Die Stadt der träumenden Bücher ans Herz gelegt. Als ich dann neulich nicht wusste, was ich lesen sollte, habe ich es also mal damit versucht.

Der Titel hat mir von Anfang an gefallen, das Bild das ich dabei im Kopf hatte, kann ich gar nicht wirklich beschreiben, auf jeden Fall war es ein schönes. Dass die Welt im Roman so abgedreht ist, hat mich am Anfang doch etwas überrascht, wie gesagt kannte ich ja bis dahin kein Buch von Moers, doch ich habe mich daran gewöhnt.

Ein Lindwurm, der als angehender Dichter und auf der Suche nach dem größten dichterischen Genie aller Zeiten in eine Stadt kommt, in der sich alles ums Schreiben dreht und unter deren Oberfläche unbeschreibliche Gefahren lauern. Keine vollkommen neue Geschichte, aber eine schöne, mit dem ein oder anderen kleinen Twist.

An die Welt musste ich mich erst gewöhnen und das wurde mir nicht unbedingt leicht gemacht. Durch das Lesen am ebook-Reader habe ich mir angewöhnt, meinen Fortschritt in einem Buch in den angezeigten Prozent wahrzunehmen und auch wenn die Schilderungen zu Beginn der Geschichte manchmal ganz unterhaltsam waren, kommt das Buch meiner Meinung nach erst ab etwa 40% so langsam in Fahrt. Hätte Moers sich am Anfang deutlich kürzer gefasst, hätte ich vermutlich mehr Spaß mit dem Buch gehabt und hätte nicht eine ganze Woche dafür gebraucht.

Alles in allem war es eine ganz schöne Geschichte, aber ich denke, es wird für mich das einzige Buch von Walter Moers bleiben.

Ein Gedanke zu „Die Stadt der träumenden Bücher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s