Salmanders Rache. Oder so.

Hitze. Ein richtig heißer Tag heute. Strahlender Sonnenschein und nach Schauern am Vormittag eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit. Beste Voraussetzungen also, um seit Jahren zum ersten Mal in kurzen Hosen vor die Tür zu gehen. Und welches Ziel wäre an so einem Tag wohl ungeeigneter, als ein dunkles, nicht oder nur schlecht klimatisiertes Kino?

Die Wahl des Filmes fiel heute auf Salazars Rache, den fünften und – mittlerweile muss sogar ich als Fan das sagen – hoffentlich letzten Pirates of the Caribbean. Der Bösewicht war alles andere als cool oder stilvoll – und das sind doch immer die besten – und viele der Actionszenen wirkten mehr wie eine Hommage an die früheren Teile der Reihe. Es wurde versucht, Geschichten abzuschließen, Happy Ends zumindest vorzutäuschen (ganz kann man sie ja nicht zulassen, da man ja die Option auf eine Fortsetzung bewahren muss) und den Zuschauern neue Charaktere vorzustellen, die bestenfalls als billige Fernost-Kopie der Charaktere aus Teil 1-3 durchgehen. Teil vier hat es hier wenigstens geschafft, den neuen Charakteren ein bisschen… naja, Charakter zu geben.

Winziger Spoiler in Sicht! Im Ernst: Welcher Sohn der Piratenkönigin und eines Piraten, der durch einen Fluch an ein Schiff und die See gebunden ist, weiß nicht, wo sich das Heck befindet? Und schafft es dabei trotzdem, auf mehreren Schiffe der Marine zu dienen? Spoiler Ende.

Herrlich war es aber, als wir aus dem Kino herauskamen und ein kalter, nicht nur kühler, Wind wehte. Jetzt sind wir wieder zuhause, haben alle Fenster auf und genießen, dass es langsam kühler wird.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s