Schluss mit dem Tütenchaos

Wie ich ja bereits hier geschrieben habe, habe ich mir vor kurzem das Spiel Elder Sign zugelegt. Die Liebste und ich spielen das Spiel mittlerweile recht häufig und deshalb wurde es langsam mal Zeit, etwas an der Aufbewahrung zu feilen.

2017-05-25-17-05-14Ich habe das Spiel bei ebay-Kleinanzeigen erstanden und war wirklich positiv überrascht. Das Hauptspiel und die erste Erweiterung Unseen Forces komplett in Premium Schutzhüllen und alles kompakt in einzelne Tüten sortiert und in einer Schachtel untergebracht. Das war an sich ganz cool (besonders wegen der Schutzhüllen), doch bei um die hundert kleinen Tokens etwas aufwendig. Vor jedem Spiel musste man die entsprechende Tüte ausleeren und alles sortieren, nach dem Spiel dann wieder zusammensuchen. Die Zwischenlösung waren kleine Dosen, die man auf dem Bild noch einigermaßen erkennen kann. Praktisch, das auf jeden Fall, aber noch lange nicht optimal.

Nach Smash Up und Die Legenden von Andor haben die Liebste und ich nun einigermaßen den Dreh raus und wissen, worauf es bei einem praktischen Schachtelinlay ankommt. Behaupte ich jedenfalls einfach mal. Wir haben also schon in der vergangenen Woche etwas entsprechendes geplant und uns gestern an die Umsetzung gemacht. Wir mussten mehrmals umplanen und haben es am Ende nicht hundertprozentig passgenau hinbekommen, doch sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

2017-05-25-17-05-46

Alles, was man auf diesem Bild sieht, war ursprünglich auf zwei Tüten verteilt. Da man die ganzen kleinen Tokens aber immer mal wieder braucht und auch die verschiedenen Arten von Gegenständen – dargestellt durch die Karten links – ständig gebraucht werden, haben wir herausnehmbare Einsätze gebastelt.

2017-05-25-17-05-58

Unter den Einsätzen ist das restliche Spielmaterial gelagert, das zum Spielbeginn herausgeholt wird, weshalb man den unteren Einsatz im laufenden Spiel nicht benötigt. Da die Schachtel recht niedrig ist, schließt der Deckel nicht mehr komplett, allerdings wird so auch verhindert, dass die Kleinteile in der Schachtel herumfliegen. Bei einem Testspiel hat sich unser Einsatz jedenfalls schon als äußerst praktisch erwiesen, die Arbeit hat sich also bezahlt gemacht. Und ich muss auch so ehrlich sein und erwähnen, dass ich nicht unbedingt den Löwenanteil besagter Arbeit erledigt habe. Bei solchen Arbeiten nehme ich irgendwie automatisch den Part des Helfers ein, auch wenn es ursprünglich meine Idee war. Aber die Kleine weiß das ja und wie sagt sie doch so gerne zu mir: „DU wolltest mich ja unbedingt haben!“ :)

Werbung

2 Gedanken zu „Schluss mit dem Tütenchaos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s