www.ausraster.de/leckmichamarsch

Das Internet ist eine tolle Sache, wirklich. Ich kaufe hier viel ein, lese viel, lerne Menschen kennen, höre Musik oder schaue Filme. Meine Bankgeschäfte erledige ich auch schon lange nicht mehr am Schalter und ich werde mit Sicherheit nie einen Restaurantführer oder ähnliches kaufen. Online kann man einfach alles erfahren und das ist super. Und bedenklich. Und scheiße. Und OH MEIN GOTT, SEID IHR DENN WIRKLICH SO UNENDLICH DÄMLICH!?

Name, aktuelle Fotos, Aufenthaltsort, Alter, Geburtsdatum, Wohnort, Schule / Uni / Arbeitsstelle, Verdienst, bevorzugte Marken, Hobbies, Kleidungsstile, Wohnungseinrichtung, Luxusgüter, Musikalische Vorlieben, Lieblingsbands, Lieblingsfilme und – serien, Einstellung zu Religion und Glaube, Politische Einstellung, gewählte oder unterstützte Parteien, Krankheiten, Beeinträchtigungen und Störungen, Sexuelle Orientierung und Identität, sexuelle Vorlieben und Erfahrungen, Sexualpartner, Angaben zum Freundeskreis, Abonnierte Dienste, Planung des Alltags, Bevorzugte Geschäfte, Ernährungsgewohnheiten, Persönliche Differenzen mit anderen, Bilder und alle möglichen Angaben zu den eigenen Kindern (!)

Das sind alle Angaben, die junge und alte Menschen im Zeitalter von Facebook, Snapchat, ask.fm oder Twitter gerne mit jedem teilen. Sicher sind die, bei denen alle genannten Punkte zutreffen, eher selten, aber „eher selten“ ist immer noch zu oft, zumindest wenn man mich fragt. Ich gebe auch vieles von mir preis, das will ich gar nicht bestreiten, aber ich bin mir dessen bewusst.

Viele andere allerdings anscheinend nicht. Die, die heute noch Einträge nach dem Motto „Keine Kinderfotos in Sozialen Netzwerken“ teilen, posten im Frühling wieder Bilder ihrer Bälger auf dem Spielplatz und im Planschbecken. Als das Spiel neu erschienen ist, haben erst einmal jede Menge #PokéMongos mehr oder weniger indirekt ihre Adressen gepostet, weil da direkt ein PokéStop ist. Solche Sachen haben im Internet meiner Meinung nach nichts verloren.

Und viele der anderen oben aufgeführten Punkte scheinen hauptsächlich dazu zu dienen, sich eine eigene Schublade zu bauen und sie schön auszupolstern, damit man es sich dort bequem machen kann. Und natürlich um klar zu machen, dass man ein Individuum ist. Ja, so wie alle anderen auch!

Wenn du dich thematisch nicht explizit darauf spezialisierst, spielt es keine Rolle, ob du Fleisch frisst oder Steine. Ob du jedes Wochenende zehn Mädels fickst oder am Glory Hole Schwänze lutschst. Und ob du dich als männlich, weiblich, beides, Bürostuhl oder Hubschrauber identifizierst tut auch nichts zur Sache. Alle Menschen sind gleich, vor allem die, die immer und überall klarstellen müssen, wie anders sie sind. Argh!

Ich finde das Internet wirklich toll und ich werde es auch weiterhin nutzen, aber für meinen eigenen Seelenfrieden werde ich wohl meine Nutzungsfrequenz von Sozialen Netzwerken noch weiter senken müssen. Und ja, viele werden das hier nicht so sehen wie ich. Und vielen wird spätestens jetzt auffallen, dass das alles ziemlich zusammenhanglos ist. Aber manchmal muss man einfach mal ausrasten.

Danke.

Ein Gedanke zu „www.ausraster.de/leckmichamarsch

  1. Hallo!
    Ich bekomme in der Tat auch manchmal einen kleinen innerlichen Wutanfall, wenn ich sehe, was manche Menschen da so im Internet verbreiten. Gerade wenn Menschen jeden Pups von ihren Kindern online dokumentieren müssen. Später, wenn die Kinder dann mal sagen: „Mama, ich will nicht dass du was von mir postest“, ist es auch schon zu spät… wir wissen ja : „Das Internet vergisst nie!“. Aber dann später die Kinder tadeln, was sie denn selbst alles so posten würden…

    Und ich gebe dir recht: Das Internet an sich ist absolut nichts schlechtes, aber viele wissen einfach nicht damit umzugehen. Musik, Film und Buch-Interessen zu posten ist ja eigentlich nicht so schlimm, aber manche Sachen können auch provozierend wirken (wenn’s zum Beispiel um die politische Einstellung geht), selbst wenn das nicht beabsichtigt ist. Und dann ist das Geschrei wieder groß, wenn „Hate-Kommentare“ gepostet werden. Von (halb-)nackten Frauen und Männern will ich gar nicht erst anfangen….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s