Guter Tag, gute Idee

Heute ist ein guter Tag.

Diesen Satz habe ich gerade eben in mein Tagebuch geschrieben und meine ihn auch so. Nicht nur, dass ich eine tolle Idee hatte, nein, ein sehr guter Freund braucht auch vorerst keine weitere Chemo mehr, was mich wirklich glücklich macht und mir kurz die Tränen kommen ließ. So viel Info soll dazu allerdings genug sein, immerhin ist das doch ein sehr ernstes und privates Thema und es steht mir nicht zu, mehr ins Detail zu gehen.

Stattdessen will ich von meiner Idee erzählen. Mein Tagebuch ist bald voll und wird dann zu meinen anderen Notizbüchern in mein Regal wandern. Als ich heute Morgen darüber nachgedacht habe, kam mir die Idee eines Buches, in dem all meine Texte gesammelt sind (eben auch die, die nicht in besagten Notizbüchern zu finden sind) und das ich auch noch in mein Regal stellen könnte. Vor einiger Zeit habe ich schon einmal alle Texte ausgedruckt und die in einer Schublade liegen, aber das ist ganz ehrlich irgendwie schwachsinnig. Die Idee eines richtigen Buches gefällt mir einfach besser. Da allerdings im Optimalfall immer mal wieder Texte hinzukommen werden, bietet sich so etwas wie ein Jubiläum eigentlich an. Und wie es der Zufall so will, habe ich etwa mit 15 angefangen, zu schreiben und werde im nächsten Jahr 30. Die Idee für ein Geschenk steht also schon.

Die Liebste hat angeboten, mir das zu schenken, wenn ich ihr die Texte zur Verfügung stelle und sie es bewerkstelligen kann, das alles selbst zu binden. Das ist eine verdammt liebe Idee und ich hoffe auch wirklich, dass es machbar ist, doch zur Not wird eben online bestellt. Ich für meinen Teil werde in nächster Zeit Gedichte, Kurzgeschichten und auch einige Blogeinträge zusammentragen und mir Gedanken über kleinere optische Details machen. Einzelne Textzeilen will ich als Auszüge auf jeden Fall handschriftlich auf Seiten verteilt haben. Dazu vielleicht auch handschriftliche Überschriften? Auf jeden Fall werde ich einiges noch von Hand schreiben und einscannen müssen, andere Texte müssen noch abgetippt werden.

Bis zu meinem Geburtstag sind es noch sechs Monate, aber ich will diesmal mehr Mühe und Konzentration in das Buch stecken, als beim ersten Mal, auch wenn es diesmal kein kommerzielles Produkt sein soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s