Außentermine sind was schönes

Heute ein halbwegs wichtiger Termin bezüglich unserer Software. Fehler und mögliche Lösungen besprechen, Troubleshooting, eben solches Zeug. Wochenlang haben wir Fehler gesammelt und dokumentiert, sind noch zu anderen Standorten gefahren, um den Kram nachzuvollziehen und sicher zu gehen, nichts als Fehler zu melden, das wir selbst verkackt haben. In der letzten Woche habe ich tagelang schon einmal alle möglichen Änderungen vorgenommen, die ich selbst mit meinen Kenntnissen vornehmen konnte und mir verschiedenes überlegt, wie man uns die Arbeit einfacher machen könnte. Von unserer Seite war der Termin also bis ins kleinste Detail vorbereitet. Richtig Lust hat man auf so etwas natürlich nicht, aber man hofft natürlich, dass es am Ende etwas nützt.

Also sind wir heute die 42 km dorthin gefahren, in zwei Autos, um nach dem Termin direkt Feierabend zu machen, ist ja nix dabei. Bevor es dann überhaupt losging hieß es schon „In 30 Minuten muss ich wieder weg“ also saßen wir dann da und haben versucht, Leuten, die immer wieder ungeduldig auf die Uhr schauten, all unsere „Erkenntnisse“ der letzten Wochen zu vermitteln.

Ich bin tierisch genervt, aber habe auch die Hoffnung, dass es trotzdem was gebracht hat. Das einzig gute daran ist, dass ich früher zuhause war und nach langer Zeit nochmal ganz in Ruhe einen Film geschaut habe. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich Seventh Son besser nicht ansehen xD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s