Das erste Mal bei einem Kampfsportturnier

Gestern ging der Wecker bereits um 06:55 Uhr und es war schon wieder der unbarmherzige Radiowecker der Liebsten. Der Grund dafür, an einem Samstag so früh aufzustehen, ist wohl mir dem Pflichtgefühl meiner Herzdame gut erklärt. Der Verein, in dem sie BJJ trainiert, wenn sie nicht gerade akute Probleme mit ihrem Knie hat, veranstaltete sein zweites jährliches Turnier und wenn sie schon nicht teilnimmt, dachte sie sich, kann sie ja wenigstens helfen.

Um sie nicht alleine zu lassen und weil ich ohne sie sowieso nicht gewusst hätte, was ich den ganzen Tag lang tun soll, fuhr ich also mit. Da ich von BJJ absolut nichts verstehe, versuche ich erst gar nicht, etwas über die Qualität der Kämpfe zu schreiben und beschränke ich mich auf die Sache bei dem Turnier, die ich beurteilen kann: Chaos.

Die Organisation des Turniers mit all den verschiedenen Gruppen, in denen gekämpft wurde, war bei weitem nicht vollkommen versaut, aber eben auch bei weitem nicht optimal. Beachtet man allerdings, dass es ja erst der zweite „Versuch“ war, kann man da wohl optimistisch für die Zukunft sein. Was auf jeden Fall gefehlt hat, war – in den Augen eines Außenstehenden – eine klare Struktur.

Wir blieben nicht bis zum Schluss, aber das was ich gesehen habe – ich habe bei den Frauen zugesehen (wirklich nur aus Zufall, ich saß schon auf der Couch neben der Matte, bevor feststand, wo gekämpft wird xD) – war durchaus interessant. Natürlich habe ich immer noch nicht die leiseste Ahnung, was genau die da gestern auf der Matte veranstaltet haben, aber stellenweise kam doch so ein leises „Mitfiebern“ auf und darum geht es doch bei solchen Veranstaltungen, oder? Zumindest für den Zuschauer.

Im Anschluss haben wir noch eine Kleinigkeit gegessen und haben meinen Vater und seine Frau besucht. Es freut mich immer, zu sehen, dass die beiden und die Liebste gut miteinander auskommen und wenn sie danach im Auto dann wieder sagt, wie nett sie die beiden findet, freut mich das umso mehr. Allzu lange sind wir dann aber auch nicht geblieben, da wir am Abend noch was vorhatten und vorher ein wenig entspannen wollten. Was das dann war, könnt ihr später hier lesen, während ich im Kino sitze. Genießt noch den Rest des Wochenendes, wer weiß wann mal wieder eins kommt xD

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s